switch-orientation

Radfahren, Laufen, Schwimmen,…

Wedel und seine Umgebung eignen sich hervorragend für ausgedehnte Touren aller Art. Durch die Lage an der Elbe, eingebettet in vielfältige Landschaftsbereiche und die unmittelbare Nähe zur Großstadt Hamburg, liegen ganz verschiedene Erlebnisbereiche nah beieinander. Gleich drei Fernradwege und ein Pilgerweg queren die Stadt, regionale Rad-, Wander- und Laufrouten, mit und ohne Beschilderung, geben Anregungen für die Tourenplanung. Aber auch abseits dieser Strecken gibt es viel zu Erleben und zu Entdecken.

Hier finden Sie die Wedeler Laufroute.

Elberadweg

In Richtung Westen entlang der Elbe und dem Landesschutzdeich mit Blick auf die großen Schiffe führt der Elberadweg bis nach Brunsbüttel. Richtung Osten geht es vorbei an Blankenese und Nienstedten mit ihren prachtvollen Villen, vorbei am Museumshafen Övelgönne, den St. Pauli Landungsbrücken und der Hafencity. 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Nordseeküstenradweg

Der Nordseeküstenradweg verläuft in Wedel in etwa auf derselben Route wie der Elberadweg. Westlich von Wedel geht es dann weiter entlang der schleswig-holsteinischen Nordseeküste bis nach Dänemark.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Ochsenweg

Der Ochsenweg hat in Wedel seinen Start- bzw. Endpunkt. Er erinnert noch an die Zeit, als in der Stadt der Ochsenhandel florierte und die Ochsen aus dem Norden über den Ochsenweg bis nach Wedel getrieben wurden, um hier verkauft und über die Elbe verschifft zu werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Regionale Radrouten

Wälder, Wiesen-, Moor- und Binnendünenlandschaften lassen sich am besten auf den Radrouten des Regionalparks Wedeler Au erkunden. Zur Auswahl stehen drei ausgeschilderte Rundrouten zwischen 23 und 27 Kilometern Länge.

Radcrossstrecke

An der Schulauer Straße, gegenüber vom Elbestadion, erwartet geländefreudige Radfahrer eine Cross-Strecke. Auf dem ca. einen Kilometer langen Rundkurs sind rund 30 Höhenmeter zu bewältigen. Die Strecke ist für jedermann frei zugänglich.

Jakobsweg

Wedel ist Teil der Via Baltica, dem norddeutschen Jakobsweg. Der zweite Abschnitt beginnt in Lübeck und führt über Reinfeld, Bad Oldesloe, das Kloster Nütschau, Nahe (Kreis Segeberg) und Hamburg-Poppenbüttel bis nach Wedel.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Laufroute

Wer Wedel laufend einmal fast umrunden möchte, der folgt der 11 Kilometer langen, ausgeschilderten Laufroute Wedel. Entlang der Elbe führt sie bis an die Hamburger Stadtgrenze, schlängelt sich dann durch Wald und Wiesen, durchquert das Autal und verläuft durch die Sport- und Freizeitanlagen Elbmarschen schließlich wieder bis zu ihrem Start- und Zielpunkt am Parkplatz Elbestadion an der Schulauer Straße.

Reiten

Kinder, die gerne Pferde mögen, sind bei der Pony-Waldschänke im Klövensteen genau richtig. In Begleitung eines Erwachsenen können sie sich hier ein Pony ausleihen und geführt durch den Wald reiten.

Segeln

Wer Wedel mit dem Boot ansteuert, nimmt Kurs auf den Hamburger Yachthafen an der Deichstraße mit seinen rund 2000 Liegeplätzen. Wer selbst kein Boot besitzt, kann sich bei „Wildies Segeln“ historische Jollen leihen, mit oder ohne Kapitän.

Schwimmen und Wellness

Aktives Vergnügen beim Schwimmen, Spaß im Wasser oder Entspannung in der vielfältigen Sauna- und Wellnesslandschaft mit einem umfangreichen Massageangebot. Die BADEBUCHT verfügt über ein überdachtes Sport- und Erlebnisbad mit Wasserrutsche und Piratenschiff sowie ein Sommerbad mit großer Liegewiese. Fünf Saunen mit unterschiedlichen Temperaturen und Ambiente stehen zur Auswahl, der Saunagarten ist einer der größten in Schleswig-Holstein. Nicht umsonst erhielt die BADEBUCHT vom Deutschen Saunabund die 5-Sterne Premium-Zertifizierung.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Tourist-Info

Weitere Informationen zu Ausflügen und Sehenswürdigkeiten in Wedel erhalten Sie bei:

Wedel Marketing e.V. 
Rathausplatz 3-5
22880 Wedel

Tel.: 04103-707 707
Fax: 04103-707 708
info@wedelmarketing.de

Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Mittwoch: 10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr
Donnerstag: 14 bis 18 Uhr

Ihre Ansprechpartnerinnen vor Ort:                               Claudia Reinhard (Geschäftsführerin)                 Merle Kuhlmann (Tourismusmanagerin)       Monika Hardich (Sachbearbeiterin)

Nach oben