Jürgen Groß ist der neue Musikschul-Leiter

Nachfolger von Michael Schröder begeistert über städtisches Engagement

in Musikschule, Kultur & Bildung, Top-News

Die Geige ist "sein" Instrument: Jürgen Groß
Die Geige ist "sein" Instrument: Jürgen Groß., Die Geige ist "sein" Instrument: Jürgen Groß

Vorschuss-Lorbeeren gibt es bei Personalien meist für den oder die Neu-Eingestellte/n. In punkto der städtischen Wedeler Musikschule "Heinz Kegel" ist es mal andersherum. Jürgen Groß (49), der neue Mann an der Spitze, äußerte sich zu Beginn seiner Dienstzeit äußerst positiv über die Stadt. "Dass eine Stadt sich eine Musikschule leistet und selbst betreibt, ist keine Selbstverständlichkeit, sondern eine große Leistung", sagte er. Und es eher ist eine Ausnahme in Schleswig-Holstein. Nur noch Kiel, Norderstedt und Plön als weitere der 21 Mitglieder im Landesverband der Musikschulen gehen wie Wedel diesen Weg, der die Bedeutung der Kultur als "öffentliche Dienstleistung" so wertschätzt.

Viele andere Schulen sind als Vereine oder GmbH organisiert und damit nicht so eng mit der Kommune verbunden wie die Organisation als Teil der "Verwaltung". Dabei sehen sich die Musikerinnen und Musiker natürlich nicht als Fachkräfte für Arktenordner und Behördenbescheide, sondern als Künstler und selbstverständlich Pädagogen. Rund 60 Kräfte bilden aus, organisieren Konzerte und Musikgruppen, kurz: beleben die kulturelle Szenerie in der Stadt, geben dabei jährlich zwischen 15.000 und 16.000 Unterrichtsstunden. "Ich freue mich darauf, dabei zu sein!" so Jürgen Groß, für den Musik auch in seiner Freizeit im Mittelpunkt steht. insbesondere aus dem Barock. Elbipolis heißt sein Orchester.

Zuletzt leitete er die Musikschule in Glückstadt. Von 2011 bis 2019 war er elbabwärts aktiv und suchte nach den acht Jahren eine neue Herausforderung. Die bekommt er jetzt mit Sicherheit, denn auch das "Musikschul-Geschäft" ist ständig im Wandel. Passé sind die Zeiten, in denen Kinder und Jugendliche mit reinem Blockflötenunterricht lange gebunden werden konnten.

So gehört es neben dem innerschulischen Angebot zum Konzept, auch andere Institutionen mit einzubinden, um Kinder und Jugendliche für Musik zu begeistern. Im Ganztagsunterricht und an den Kindertagesstätten sind Musikpädagogen im Einsatz und bringen dort ihr Fachwissen ein. Jürgen Groß: "Wir wollen Begeisterung und Leidenschaft für die Musik vermitteln -und Impulse geben." (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 14.6.2019)

 

Mit freundlicher Unterstützung von...