50 Jahre und kein bisschen greise

Tolles Programm, Super-Stimmung: Viele Gäste bei der Geburtstagsfeier des Johann-Rist-Gymnasiums

in Kultur & Bildung, Top-News

1/7
Der "olle" Rist höchstpersönlich gab sich am Festabend ein Stelldichein.
2/7
Vize-Schulleiterin Anke Kjer: mit Schwung in die nächsten 50 Jahre.
3/7
Bürgermeister Niels Schmidt ist selbst ein Mitglied der "Jonny-Rist-Familie.
4/7
Leidenschaftlich dabei: der Unterstufenchor
5/7
Warmer Regen: Marco Stanischewski vom Ehemaligen-Kreis und Ute Hohensee von Schulverein und Caféteria-Müttern spendierten…
6/7
Was für ein Theater! Der Kursus "Darstellendes Spiel" brachte Sketche auf die Bühne. Foto: Bastian Fröhlig/kommunikateam
7/7
Schnell ein Jubi-T-Shirt! Die bunten Baumwoll-Hemdchen gingen reißend weg. Foto: Bastian Fröhlig/kommunikateam

Was haben ein n-tv-Reporter, ein HNO-Professor aus Freiburg, der Chefvolkswirt der Bremer Landesbank und Bürgermeister Niels Schmidt gemein? - Sie alle machten irgendwann in den vergangenen 50 Jahren ihr Abitur am Wedeler Johann-Rist-Gymnasium. Rund 1000 Absolventen, ehemalige und derzeitige Lehrer, aktuelle Eltern und viele Freunde der Schule waren beim Festabend anlässlich des halben Jahrhunderts JRG dabei. Sie genossen ein turbulentes Bühnenprogramm, das Wiedersehen mit Schulkameradinnen und -kameraden aus alten Zeiten und manchen Schnack mit vielen Lehrern natürlich auch.

Die Begeisterung von Unter- und Oberstufenchor, Theatergruppen, tanzenden Lehrern und Musikern auf der Bühne mit ihren temperamentvollen, ausdrucksstarken und unterhaltsamen Einlagen, souverän moderiert von Schülerinnen und Schülern aus unterschiedlichen Klassenstufen drängte das noch vorhandene Baustellen-Flair der Aula rasch in den Hintergrund. Angesichts der Präsentationen waren der Sichtbeton und herunter hängende Strippen nahezu einerlei. Und beim Plausch mit den alten Kumpels oder Freundinnen aus den eigenen Sturm- und Drangzeiten bei Bier und Prosecco war es ohnehin völlig belanglos, dass die Bauarbeiten nicht wie geplant zum Jubiläum abgeschlossen werden konnten.

Ein Glanzlicht nach dem anderen flammte auf, sei es die informativ-lockere Film-Dokumentation über die vergangenen 50 Jahre mit Interviews altvorderer Pädagogen und Spielszenen aus der jetzigen Schülerschar, seien es Schul- und Bunkerführungen oder seien es dicke Spenden von Schulverein und Caféteria-Team in Höhe von 20.000 sowie dem Kreis der Ehemaligen und Freunde des JRG in Höhe von 6000 Euro. Die Summe soll für die Gestaltung der Außenanlagen verwendet werden - worüber sich die Stadt angesichts leerer Kassen wohl erheblich freuen dürfte.

Von ihren Gratulanten, Stadtpräsidentin Renate Palm und Bürgermeister Niels Schmidt, ergriff der Verwaltungschef vor dem Show-Programm das Mikrofon. Schmidt (Abi-Jahrgang 1980) hielt sich kurz: "Ich glaube nicht, dass Sie mir jetzt eine Stunde lang zuhören wollen. Alles Wichtige habe schon für Festschrift verfasst. Herzlichen Glückwunsch und einen schönen Abend!" Sprach's und erlöste das Publikum von der Befürchtung, sich bei salbungsvollen Worten langweilen zu müssen, statt die Super-Show genießen zu können. Noch sind Festschriften erhältlich, es gibt sie im Sekretariat.

Aber obwohl die Rede der stellvertretenden Schulleiterin Anke Kjer, die dem erkrankten Rektor Claus Gilliard natürlich alles Gute wünschte, dann doch ein bisschen länger als die Bürgermeister-Worte ausfiel, so war auch das keineswegs langweilig. Sie rückte ihr Rednerpult - ein übrig gebliebenes Relikt aus der ersten Stunde der Schule - in den Mittelpunkt und blickte anhand seiner Erlebnisse zurück und nach vorn.

Fazit der Fete: Es war ein Abend voller Überraschungen, bei dem einen oder anderen manchmal mit ein bisschen Melancholie und Sehnsucht nach den temps perdu aber auf jeden Fall mit einer Menge Spaß und guter Laune und der Schluss- und Höhepunkt einer Jubiläumswoche, die knallvoll mit Projekten für die Schülerinnen und Schüler begonnen hatte - die spannenden Ergebnisse der rund 60 Arbeitsgruppen waren am Morgen vor der Feier von Hunderten Besuchern begutachtet worden. Die Projektwochen-Zeitung steht hier zum Herunterladen bereit. (Jörg Frenzel/kommunikateam, 15.9.2014)

www.jrg-wedel.de

www.jrg-wedel-schulverein.de

http://ehemalige.everrist.de

Mit freundlicher Unterstützung von...