Brüllende Löwen und stampfende Elefanten

Lust auf Musik machen – Professor Grigory Gruzman feiert mit Kindern Pianoparty auf den Wedeler Musiktagen

in Kultur & Bildung, Top-News

Grigory Gruzman erklärt den Kindern die Eigenschaften eines Klaviers
1/2
Grigory Gruzman erklärt den Kindern die Eigenschaften eines Klaviers. Foto: Bohling
Grigory Gruzman (links) und Musiktage-Leiter Matthias Dworzack nach der Pianoparty
2/2
Grigory Gruzman (links) und Musiktage-Leiter Matthias Dworzack nach der Pianoparty.

Hier gehörte die Bühne ganz den Kindern: Quicklebendig ging es am Nachmittag des vorletzten der Musiktage zu. Professor Grigory Gruzman und Musiktage-Leiter Matthias Dworzack hatten die Jüngsten zum Mitmachen, Ausprobieren und Zuhören auf die Bühne des Rist-Forums eingeladen. Und es wurde eine kunstpädagogische Lehrstunde der ganz besonderen Art.

Zusammen mit dem Musikprofessor erkundeten über ein Dutzend Kinder das Instrument Klavier und erfuhren so anschaulich, wozu Tasten, Pedale und Metallwirbel für das Erzeugen von Tönen wichtig sind. Anhand von Tierstimmen und -geräuschen stellte der rührige Professor den Kindern spielerisch die verschiedenen Möglichkeiten vor, mit den Tasten verschiedene Töne zu erzeugen, und ließ sie dabei selbst ganz viel ausprobieren.

Für seine anschauliche Art, anhand von Beispielen ein großes Thema zu erklären, schenkten die Kleinen ihm ihre Aufmerksamkeit, die Gruzman wiederum mit spannenden Geschichten erfüllte. Da gab es brüllende Löwen und zwitschernde Vögel, stampfende Elefanten und sirrende Insekten, die sich allesamt über die weißen und schwarzen Tasten herbeizaubern ließen und neben Krach auch schöne Melodien erzeugten.

Zwischendurch verriet der Pianist den neugierigen Knirpsen dabei auch das eine oder andere kleine Geheimnis („Schwarze Tasten klingen immer gut!“). Alle hatten Spaß an der Sache, wobei es für Gruzman schon eine besondere Herausforderung war, da einige seiner Zuhörer noch im Vorschulalter waren. Doch mit Witz, Geduld und Akzeptanz meisterte Gruzman, der selbst zwei Kinder hat, auch diese Hürde.

Kindern und Eltern gefiel es offenbar. Nils Ahlmann war mit Frau Jeeraporn und seinen an Musik sehr interessierten Kindern ins Forum gekommen und war spürbar zufrieden. „Wir haben uns gefreut, als wir von diesem Angebot gehört haben. Unsere Tochter spielt selbst Keyboard zu Hause. Sie wollte unbedingt hierher kommen.“

Nach einer knappen Stunde endete die Pianoparty mit einem von allen Kindern auf die Tasten einhämmernd erzeugten Klanggewitter und Professor Gruzman klappte geschafft, aber glücklich den Tastaturdeckel zu. (Ulrich Bohling/kommunikateam GmbH, 26.09.2022)

Letzte Änderung: 26.09.2022

Mit freundlicher Unterstützung von...