Eine "Kussgruppe" fürs Barlach-Museum

Unternehmer Heiner Schneider schenkt wertvolle Original-Bronze an die weltweit renommierte Wedeler Einrichtung

in Kultur & Bildung, Top-News

Eine Frau überreicht einem Mann eine Skulptur
1/2
Ursula Jöhnk durfte das großzügige Geschenk des Wedeler Unternehmers Heiner Schneider an den Vorsitzenden der Ernst Barlach Gesellschaft, Jürgen Doppelstein, übergeben. Foto: Frenzel/kommunikateam
Innigkeit in Bronze gegossen - Barlachs Kussgruppe. Foto: Ketterer Kunst
2/2
Innigkeit in Bronze gegossen - Barlachs Kussgruppe. Foto: Ketterer Kunst

Heinrich "Heiner" Schneider hat sich von einem Schatz getrennt. Bislang erfreute sich der Gründer des Schneider-Versands nur gemeinsam mit den Besucherinnen und Besuchern seiner Privatwohnung an einer Skulptur des weltberühmten in Wedel geborenen Bildhauers, Zeichners und Autors Ernst Barlach. Die "Kussgruppe" aus Bronze stand sicher im Wohnzimmer und auch im Tresor des Unternehmers im Ruhestand. Und dann kam ihm die Idee, das Kunstwerk auch möglichst vielen anderen Menschen zugänglich zu machen. Seine Mitarbeiterin Ursula Jöhnk brachte es deshalb zu Jürgen Doppelstein. Der Vorsitzende der Ernst Barlach Gesellschaft freute sich, als fielen Geburtstag und Weihnachten auf einen Tag.

Die rund 18 Zentimeter hohe und 17 Zentimeter breite Bronzestatue entstand in den 30er-Jahren - somit noch zu Lebzeiten Barlachs, was sie noch wertvoller macht. Mindestens 10.000 Euro müsste man grob geschätzt auf dem Kunstmarkt bezahlen. Der renommierte Händler Ketterer Kunst erzielte für ein vergleichbareres Werk  11.250 Euro. "Viele sehen Barlach ja als jemanden, der sich von der Welt abgewandt hat. Hier zeigt sich aber seine Empathie am Miteinander der Menschen", sagte Doppelstein.

Das Kunstwerk, das die für Barlach typische "Block-Form" aufweist, ist nun ein besonderer Schatz im Barlach-Geburtshaus an der Mühlenstraße und wird zur Dauerausstellung gehören, die immer dann präsentiert wird, wenn es keine Sonderaktionen gibt. Und immer dann sind die Barlach-Skulpturen auf Reisen, um in Museen weltweit möglichst vielen Barlach-Fans nahe zu sein. Apolda wird die erste Station der "Kussgruppe" sein. (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 16.10.2021)

 

Mit freundlicher Unterstützung von...