Kleidertauschbörse am 9. März in der Stadtbücherei

Frauen können am 8. und 9. März sieben Kleidungsstücke einreichen und erhalten Wertchips zum Eintauschen.

in Top-News, Kultur & Bildung

Alte ungeliebte wenn auch gut erhaltene Kleidungsstücke gegen vielleicht das neue Lieblingsstück eintauschen – die…

Dass Spaß und Nachhaltigkeit sich nicht ausschließen müssen, beweist die Initiative „Wedel im Wandel“ zusammen mit der Wedeler Gleichstellungsbeauftragten Magdalena Drexel. Für den Sonnabend, 9. März, laden sie von 13 bis 17 Uhr zur ersten Wedeler Kleidertauschbörse in die Stadtbücherei ein. Unter dem Motto „was nicht neu hergestellt wird, verbraucht keine Ressourcen“ rufen die Organisatorinnen Wedeler Frauen dazu auf, die vergessenen Schätze aus ihren Kleiderschränken zu heben, um sie mit etwas Glück gegen ein neues Lieblingsstück einzutauschen.

Die Initiative „Wedel im Wandel“ orientiert sich mit dem Konzept an der Kleidertauschbörse in Hamburg, die sich schnell als ebenso umweltbewusste wie unterhaltsame Veranstaltung etabliert hat. Adressatinnen sind in erster Linie Frauen. Bis zu sieben Kleidungsstücke können Interessierte am Freitag, 8. März, bis 18 Uhr in der Stadtbücherei abgeben. Dafür erhalten sie Wert-Chips, die sie gegen Kleidungsstücke, die von anderen vorbeigebracht wurden, eintauschen können. Auch am Veranstaltungstag selbst können noch Kleidungsstücke abgegeben werden. Das Ziel der Organisatorinnen ist es, dass alle Kleidungsstücke eine neue Besitzerin finden. Weitere Informationen geben Magdalena Drexel unter Telefon 04103/707-277 und E-Mail drexel(at)stadt.wedel.de und die Stadtbücherei unter Telefon 04103/ 93 590 und E-Mail stadtbuecherei(at)wedel.de Neben der Stadtbücherei unterstützt auch der Wedeler Klimaschutzfonds die Aktion: Alle, die mit einer gültigen ÖPNV-Fahrkarte (keine Abo- oder Monatskarten) bei der Veranstaltung erscheinen, bekommen ein kleines Präsent. 

Die nachhaltige Herstellung und Nutzung von Kleidung war bereits im vergangenen Jahr Thema. So hatte die Initiative „Wedel im Wandel“ den Film „The true Cost“ gezeigt, der die Entwicklung beleuchtet, dass der Preis für Kleidung seit Jahrzehnten rückläufig ist, während die Kosten für Mensch und Umwelt drastisch gestiegen sind. Parallel zeigte das Interkulturelle Frauennetzwerk Wedel anlässlich der Interkulturellen Wochen in Wedel die viel beachtete Fotoausstellung „Ich mache Deine Kleidung! – Die starken Frauen aus Südost-Asien“ des Bonner Frauenrechtsvereins „Femnet“. (5.März 2019, Stadt Wedel/Kamin) 

Mit freundlicher Unterstützung von...