Lies mal wieder!

Am letzten Schultag vor den Ferien wurden zwölft Kinder in der Altstadtschule im traditionellen Vorlesewettbewerb ausgezeichnet und zwei Matheasse geehrt

in Kultur & Bildung, Top-News

We are the champions: Das sind die fröhlichen und stolzen Gewinner des Lesewettbewerbs 2019 an der Altstadtschule.
1/6
We are the champions: Das sind die fröhlichen und stolzen Gewinner des Lesewettbewerbs 2019 an der Altstadtschule., We are…
Lina aus der Klasse 1c...,
2/6
Lina aus der Klasse 1c...,, Lina aus der Klasse 1c...,
...Henrik aus der 2a...,
3/6
...Henrik aus der 2a...,, ...Henrik aus der 2a...,
...Aaron aus der 3c und...
4/6
...Aaron aus der 3c und..., ...Aaron aus der 3c und...
Lilli aus der 4a lasen aus ihren Lieblingsbüchern, während Lehrerin Ulrike Abermeth assistierte.
5/6
Lilli aus der 4a lasen aus ihren Lieblingsbüchern, während Lehrerin Ulrike Abermeth assistierte., Lilli aus der 4a lasen aus…
Schulleiterin Susanne Bechler präsentierte zudem die Landessieger der Matheolympiade der dritten Klassen Pia und Felix.
6/6
Schulleiterin Susanne Bechler präsentierte zudem die Landessieger der Matheolympiade der dritten Klassen Pia und Felix.,…

Aufgeregt und mit leuchtenden Augen saßen die jeweils drei Jahrgangsbesten der Altstadtschule mit ihren Büchern in der Hand auf der Bühne und warteten auf das Ergebnis. Dann stand es fest Lina aus der 1c, Henrik aus der 2a, Aaron aus der 3c und Lilia aus der 4a sind die diesjährigen Klassenstufensieger im Lesewettbewerb.

Brandender Applaus hallte bei der Nennung der Besten durch die Mensa der Schule. Die glücklichen Vorleser durften dann sogleich ihr Können dem Publikum in der Mensa, das aus rund 300 Schülern und einigen Lehrern und Gästen bestand, darbieten. Flüssig, mit klarer lauter Stimme und feinfühliger Betonung schlüpften die Kinder in die Rollen der literarischen Helden ihrer Lieblingsbücher und erweckten sie damit zum Leben, dass selbst die Großen begeistert waren.

"Seit mehr als zehn Jahren gibt es diesen Wettbewerb für alle Kinder der Altstadtschule und die Leistungen unserer Vorleseprofis können sich sehen lassen. Mit diesem Wettbewerb wollen wir vor allen Dingen die Motivation stärken, regelmäßig zu lesen und damit geben wir ihnen eine Zukunft", analysierte die Schulleiterin Susanne Bechler.

Vor der Ehrung galt es für die Leseratten sich erst einmal in einem Wettbewerb in mehreren Schritten gegen ihre Konkurrenten durchzusetzen. Dabei bestand die Hauptjury aus ihren Mitschülern.

Zunächst haben alle Kinder in ihren Klassen einen dreiminütigen Absatz aus ihren selbst erwählten Büchern vorgelesen. Nur in den ersten Klassen haben die Lehrer Auswahlhilfen bei der Literatur gegeben. Es musste fehlerfrei in einem guten Lesetempo, laut und deutlich und mit einer entsprechenden Betonung vorgelesen werden. Dann kamen die zwei Klassenbesten und ein drittes Kind als Juror in die nächste Runde. Die 28 Auserwählten durften dann vor einer fachkundigen Jury aus einer Lehrkraft, zwei Lesementoren, das sind ältere Bürger, die in der Schule regelmäßig vorlesen und den 14 Kinderjuroren einen bestimmten Text vortragen.

"Oft sind die Unterschiede zwischen den Gewinnern nur Nuancen und die Tagesform spielt da auch eine Rolle. Letztendlich sind sie dabei alle Gewinner. Lesen ist eine Kulturtechnik. Wer diese Technik beherrscht, hat später entscheidende Vorteile im Beruf", erklärte Pädagogin und Mitorganisatorin Elke Gertz.
Für die "Schulchampion", die ersten Drei aus jedem Jahrgang, gab es dann ein altersgemäßes Buchgeschenk, welches vom Buchhaus Steyer gesponsert wurde. Die fleißigen Juroren wurden mit Osternaschis von Edeka Jensen bedacht.

Als weiteres Highlight konnte die stolze Schulleiterin Susanne Bechler noch zwei weitere Kinder ehren. Die beiden 9 Jahre alten Pia und Felix durften sich als Vertreter des Kreises an der 58.Matheolympiade mit 43 weiteren Drittklässler-Teams messen und sind die Landessieger 2019 geworden.

Passend zum Rahmen und zur Unterhaltung bot dann noch die Theatergruppe der Schule Leseszenen dar, in dem jedes Kind auf seine Weise, akrobatisch-kopfstehend, liegend oder über die Bühne laufend mit einem Buch in der Hand las und der Schulchor intonierte mit Klavierbegleitung von Ulrike Abermeth "Wenn du liest, lesen andere mit. Lies mal wieder..."

Dann ging es für die stolzen Gewinner, mit genug Lesestoff versorgt, ab in die Osterferien. (Wolf-Robert Danehl, kommunikateam GmbH, 05.04.2019)

Mit freundlicher Unterstützung von...