Anzeige

Nordisch-romantische Orchestermusik

Das Rungholt-Ensemble tritt am Sonntag, 24. März, mit Werken von Grieg, Sibelius, Gade und Wagner bei den Wedeler Musiktagen auf - jetzt Karten sichern!

in Kultur & Bildung, Top-News

1/3
Faszinierend wie die versunkene Stadt gleichen Namens: das Rungholt-Ensemble.
2/3
3/3
Ettore Prandi ist der Dirigent und orchestrierte eine Fassung der "Vier ernsten Gesänge" von Johannes Brahms

Das Rungholt Ensemble Hamburg begibt sich bei den Wedeler Musiktagen sich auf Expedition in die Musikwelt Hamburgs, Norddeutschlands und Skandinaviens. Die Faszination für vergessene Werke und nordische Klänge haben junge Menschen um den Dirigenten Ettore Prandi vor zwei Jahren zur Gründung des Kammerorchesters bewogen.

Rungholt, die legendäre versunkene Stadt in der Nordsee, ist Inspiration zum Wiederentdecken selten gespielter Werke Hamburger und nordischer Komponisten. Die Programme vergangener Konzerte enthielten unter anderem eine deutsche Erstaufführung, so nordische Komponisten wie den Isländer Jón Leifs und den Schweden Lars-Erik Larsson, sowie eine von Ettore Prandi orchestrierte Fassung der „Vier ernsten Gesänge“ von Johannes Brahms.

In ihrem Konzert am Sonntag, 24. März, ab 16 Uhr im Rist-Forum führen die Musiker des Rungholt Ensemble von Jean Sibelius’ finnischen Naturklängen über das romantische Siegfried-Idyll von Richard Wagner zu einem stürmischen Werk nach Hamburg und mit den Komponisten Niels Gade und Edvard Grieg zurück in den hohen Norden.

Dirigent Ettore Prandi studierte Klavier, Dirigieren und Komposition in Mailand und Hamburg. Seit 2004 bis 2014 war er als Studienleiter an verschiedenen deutschen Theatern engagiert. Seit Herbst 2014 lebt er als Pianist, Dirigent und Komponist in Hamburg, wo er unter anderem die musikalische Leitung neuer Produktionen an der Hamburgischen Staatsoper übernommen hat. Seit September 2017 ist Prandi musikalischer Leiter der Hamburger Kammeroper. Seine vokalen und sinfonischen Kompositionen werden in den letzten Jahren in Deutschland regelmäßig aufgeführt, sein Storm-Zyklus wurde zum 200. Geburtstag Theodor Storms in Hamburg uraufgeführt, im Mai 2018 präsentierte das Philharmonische Orchester Vorpommern seine 2. Sinfonie in Stralsund. Derzeit arbeitet er unter anderem an seiner 3. Sinfonie für Mezzosopran, Chor und Orchester, derer Uraufführung im März 2019 in Meiningen geplant ist. Ettore Prandi ist Gründungsmitglied des im Jahre 2016 gegründeten „Rungholt Ensemble Hamburg“.

Karten für diese und die anderen Veranstaltungen der Wedeler Musiktage sind erhältlich im Restaurant elbe1 am Strandbaddamm, im Buchhaus Steyer in der Bahnhofstraße, bei Edeka Volker Klein am Infotresen beziehungsweise im Tabakverkauf Bahnhofstraße, sie sind aber auch online buchbar unter www.wedelermusiktage.de . Karten für MUSIKZENTRUM SCHULAUER HOF gibt es nur an der Tageskasse!  Karten für den JAZZFRÜHSTÜCK sind nur im elbe1 erhältlich. /Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 23.2.2019)

Mit freundlicher Unterstützung von...