Rist-Gymnasium: Vorbereitungen für Ersatzklassenräume starten

Die Stadt Wedel sorgt trotz umfangreicher notwendiger Baumaßnahmen für verlässliche Unterstufen-Klassenräume am Johann-Rist-Gymnasium.

in Kultur & Bildung, Top-News

In der kommenden Woche beginnen auf dem Parkplatz des Johann-Rist-Gymnasiums die Vorbereitungen für die Aufstellung der Container, in die die Klassen aus dem Unterstufentrakt ausweichen können. Foto: Stadt Wedel/Kamin
In der kommenden Woche beginnen auf dem Parkplatz des Johann-Rist-Gymnasiums die Vorbereitungen für die Aufstellung der…

In der kommenden Woche beginnen die Vorbereitungen für die Einrichtung von Ersatzklassenräumen in Containern im Bereich des derzeitigen Parkplatzes der Straße Am Redder. Wegen Schäden der Dachkonstruktion am aus den 1960er-Jahren stammenden Unterstufen-Trakt stehen dort Baumaßnahmen an. Bis zur Fertigstellung müssen die Schülerinnen und Schüler in Klassenraum-Container umziehen.

Darüber, ob nur das Dach der bestehenden Räume saniert werden soll, oder ob ein ein- oder zweigeschossigen Neubau gleich zusätzliche Räume für den durch das G9-Abitur steigenden Platzbedarf des JRG schaffen soll, werden im kommenden Jahr die politischen Gremien der Stadt entscheiden. Unmittelbar vor den Herbstferien hatten aufmerksame Mitarbeiter der Stadt Wedel eine beginnende Ablösung einiger Deckenplatten in einem der Klassenräume des Unterstufentraktes bemerkt. Der Raum war daraufhin vorsorglich gesperrt und die Decke in den anderen Räumen des Traktes zur vorsorglichen Absicherung mit Baustützen abgestützt worden.

Insgesamt werden zwei eingeschossige Containergebäude aufgestellt, die aus insgesamt 55 Einzelcontainern bestehen und Raum für 10 Klassen bieten. Ein Containerkomplex wird an der nördlichen Seite des Parkplatzes errichtet und ein zweiter, größerer, im westlichen Bereich des Parkplatzes. Das größere Containergebäude wird mit Sanitären Einrichtungen ausgestattet. Der Parkplatz am JRG wird, wenn überhaupt, aus Sicherheitsgründen für die Schülerinnen und Schüler, die vom Hauptgebäude in die Ersatzklassenräume gehen, nur sehr eingeschränkt nutzbar sein. Der nächste größere öffentliche Parkplatz befindet sich an der Steinberghalle.

Der Zeitplan sieht folgendes Vorgehen vor: In der kommenden Woche beginnen die Vorarbeiten im Bereich des JRG-Parkplatzes. Voraussichtlich am 18. und 19. Dezember soll der nördliche Parkplatz-Bereich gerodet und planiert werden. Auch die Bäume in der Mitte des Parkplatzes müssen für die Vorbereitung der Containerstandorte weichen. Hierfür soll der gesamte Parkplatz am 18. und 19. Dezember gesperrt werden. Darüber hinaus müssen Leitungen und Kabel zur Versorgung der Ersatzklassenräume gelegt werden. Die Straßenlaternen werden eingelagert, um sie nach Aufstellung der Ersatzklassenräume wieder aufzustellen. Im Januar sollen dann die Fundamente für die Container gelegt werden. Die Aufstellung der Ersatzklassenräume erfolgt schließlich Anfang Februar. Unterdessen prüft ein Architekt die Substanz des bestehenden Unterstufentraktes und wird voraussichtlich nach März dem zuständigen Umwelt-, Bau- und Feuerwehrausschuss eine Empfehlung geben, ob eine Sanierung des Daches sinnvoll ist, oder ob ein ein- oder zweigeschossiger Neubau die insgesamt nachhaltigere Lösung darstellt, damit die Politik über die weiteren Planungen entscheiden kann. (Sven Kamin/Stadt Wedel, 15.12.2018)

Mit freundlicher Unterstützung von...