Sprache üben, Freunde finden: Neue Sprachpartner gesucht

Flexibles Angebot bringt Zugewanderte und Ehrenamtliche zusammen.

in Top-News, Kultur & Bildung

Ehrenamtliche Sprachpartnerinnen und Sprachpartner, die mit Neu-Wedelern aus anderen Sprachräumen bei regelmäßigen Treffen…

In der Stadt Wedel gibt es ein enges Netz an ehrenamtlich Helfenden, die Zugewanderten den Start und die Integration in das Leben in der Rolandstadt erleichtert. Wichtigstes Werkzeug, um sich in der neuen Kultur zurechtzufinden bleibt die Beherrschung der deutschen Sprache. Und hier setzen die Wedeler Sprachpartner an: So der Wunsch besteht und eine geeignete Sprachpartnerin oder ein geeigneter Sprachpartner zur Verfügung stehen, können Zugewanderte eine Sprachpartnerin oder einen Sprachpartner erhalten. Gemeinsam können die Partner sich dann im selbst gewählten Rhythmus zum Sprechen treffen – denn eine Sprache lernt man nicht nur auf dem Papier mit Vokabeln und Grammatik, sondern es ist wichtig, sie im geschützten Raum üben zu können, um sie später selbstbewusst auch im Alltag anzuwenden. 

Diese Erfahrung machen nicht nur Deutsche, die in der Schule oder danach eine Fremdsprache gelernt haben, sondern auch Zuwanderer und Zuwanderinnen, die zum Beispiel in Integrationskursen Deutsch lernen. Häufig fehlen ihnen im Alltag Kontakte zu deutschen Muttersprachlern und somit die Möglichkeit, das Gelernte auch anzuwenden und auszubauen.

Aus diesem Grund gibt es seit 2007 Sprachpatenschaften in Wedel. Initiiert durch die Beraterinnen vom Diakonieverein Migration und der Caritas treffen sich Zugewanderte und Deutsche zum Austausch. Nicht in großen Gruppen, sondern zu zweit oder dritt kommen die Sprachpartnerinnen und Sprachpartner zusammen. In diesem Rahmen fällt das Sprechen viel leichter. Die einen treffen sich zu Hause, andere machen Ausflüge oder Sport gemeinsam, wieder andere suchen sich eine ruhige Ecke in einem Stadtteil-Café oder der Bücherei. Und egal, ob man sich über die Woche und das Erlebte erzählt, oder ob man in einem Schulbuch ein bisschen „arbeitet“ – beide Seiten haben Spaß an den Treffen.

Die Koordinatorin für Integration, Marta Litke und die Migrationsberaterinnen Kerstin Appun (Diakonieverein Migration e.V.), Lisa Unverdorben und Sabine Wolff (Caritas Migrationsdienst) möchten jetzt neue Sprachpartnerschaften zwischen Deutschen und Migrantinnen und Migranten herstellen. Deshalb suchen sie Menschen, die Lust haben, regelmäßig mit einem Menschen anderer Nationalität ins Gespräch zu kommen? Dabei profitieren auch immer die deutschsprachigen Sprachpartner von der Begegnung und den Erfahrungen und Erlebnissen anderer Menschen.

Wer Sprachpartner oder Sprachpartnerin werden möchte hat idealer Weise wöchentlich ein bis zwei Stunden Zeit für ein Treffen zu Hause oder an einem anderen Ort. Die individuelle Ausgestaltung der Sprachpartnerschaft ist aber natürlich möglich.

Interessenten können sich jederzeit melden bei

Lisa Unverdorben, Sabine Wolff
Caritas Migrationsdienst
Mühlenstraße 18
22880 Wedel
Tel.: 04103-702 9934
Migration-wedel(at)caritas-sh.de

Kerstin Appun
Diakonieverein Migration
Gärtnerstraße 5
22880 Wedel
Tel.: 04103-1211388
appun(at)diakonieverein-migration.de

Marta Litke
Koordinierungsstelle Integration
ABC Straße 3
22880 Wedel
Tel. 04103-915481 
m.litke(at)vhs.wedel.de

(19. Juni 2019, Stadt Wedel/Kamin)

Mit freundlicher Unterstützung von...