VHS: Volles Programm zum Start ins Jubiläumsjahr

Jetzt schon Kurse sichern. Kursübersicht liegt aus und ist online zu finden.

in Kultur & Bildung, Top-News

VHS-Leitung und Programmleitende freuen sich auf den Start ins Jubiläumsjahr:  (oben von links) Jörg Peters, Dr. Claudia Bolsinger, (unten von links) Marlen Weber, Dr. Silke Wienecke. Foto: Archiv der VHS
1/2
VHS-Leitung und Programmleitende freuen sich auf den Start ins Jubiläumsjahr: (oben von links) Jörg Peters, Dr. Claudia Bolsinger, (unten von links) Marlen Weber, Dr. Silke Wienecke. Foto: Archiv der VHS
Das Programm im markanten Blau liegt an vielen öffentlichen Orten in Wedel aus und ist auch online abrufbar. Foto: Stadt Wedel/Kamin
2/2
Das Programm im markanten Blau liegt an vielen öffentlichen Orten in Wedel aus und ist auch online abrufbar. Foto: Stadt Wedel/Kamin

Freiheits-Ausstellung, Holzbildhauerei, Bildungsurlaube, Waldbaden, Japanisch und vieles mehr – die Volkshochschule (VHS) Wedel startet trotz der immer noch nicht überstandenen Pandemie mit einem außergewöhnlich abwechslungsreichen Programm in ihr Jubiläumsjahr. Seit 75 Jahren ist die VHS ein fester und wichtiger Bestandteil in der Bildungslandschaft der Rolandstadt.

Zur Vorstellung des umfangreichen Programms, das in Form der bekannten Programmhefte an vielen öffentlichen Orten ausliegt und unter diesem Link im Internet verfügbar ist, hat das Team um VHS-Leiterin Dr. Silke Wienecke folgenden Überblick veröffentlicht:

 

„Trotz vieler Unsicherheiten aufgrund der immer noch anhaltenden Pandemie haben wir gemeinsam mit unseren Dozierenden das Frühjahrsprogramm geplant.  Das gedruckte VHS-Programm liegt seit Anfang 2022 vor. Bei der Planung der Angebote hatten wir die wechselnden Anforderungen durch die Corona-Verordnung stets im Blick. Die gesetzlichen Vorgaben setzen wir jeweils um, dabei haben wir weiterhin konservativ geplant, d.h. wir sind überwiegend bei kleinen Gruppen geblieben und haben in den Unterrichtsräumen die Abstände weiterhin aufrechterhalten, auch wenn das zwischenzeitlich nicht mehr vorgeschrieben war. Das Programm umfasst wieder die halbjährliche Semesterplanung (Februar – Juni). Aufgrund der aktuellen Lage empfehlen wir den regelmäßigen Blick auf unsere Homepage www.vhs.wedel.de. Neue und ergänzende Kurse werden hier veröffentlich.

 

Gesellschaft und Politik:

2022 ist mit dem 75-jährigen Bestehen der vhs Wedel ein besonderes Jahr. In der Geschichtswerkstatt – zunächst von Februar bis Mai jeweils monatlich donnerstags ab 18:30 Uhr - wollen wir mit allen Interessierten gemeinsam forschen und so die Geschichte dieser städtischen Einrichtung aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln kennenlernen und dokumentieren.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ stehen im Februar eine kunsthistorische Führung durch die Hamburger Kunsthalle und ein Vortrag über den Hamburger Juristen und Politiker Gabriel Riesser und seine Verdienste um die jüdische Emanzipation im 19. Jahrhundert auf dem Programm.

Einen besonderen Blick auf europäische Balladentradition ermöglicht der Vortragsnachmittag „A Naye Geshikhte" am Sonnabend, den 12.02.2022.  Eine sorgsam zusammengestellte Sammlung von Texten und Liedern zeichnen einen Ausschnitt jüdischer Geschichte, die einen Bogen von der reichen jiddischen Kultur des europäischen Raums bis auf die andere Seite des Atlantiks spannt. Die Die Musik wird ganz im Sinne der Erzähltradition ohne instrumentale Begleitung pur und einfühlsam auf Jiddisch und die Literatur in deutscher Übersetzung vorgetragen.

Im Juni gastiert die Wanderausstellung „Freiheit und ich“ der Nemetschek Stiftung im Foyer der vhs. Die Nemetschek Stiftung wurde 2007 ins Leben gerufen, um die Demokratie in Deutschland zu fördern. Sie hat ihren Sitz in München. Mit der Wanderausstellung sind Jung und Alt eingeladen, eine Entdeckungsreise zu den Freiheitsrechten zu unternehmen. Was heißt Freiheit? Können Gesetze Freiheit regeln? Hat Freiheit auch Grenzen? Die Ausstellung lädt ein, sich an einer Debatte über die Freiheitsrechte zu beteiligen, die heute in Deutschland und Europa so brisant ist wie seit vielen Jahren nicht mehr.


Online:

Die Erfahrung im Online-Unterricht hat gezeigt, dass Kurse, die erfolgreich in Präsenz stattfanden den Wechsel in die digitale Umsetzung gut bewältigen konnten. Im Frühjahr finden Englisch-Sprach-Kurse (für Fortgeschrittene mit sehr guten Kenntnissen) sowie Deutschkurse (ebenfalls mit sehr guten Kenntnissen) online statt. Weiterhin findet der Bewegungskurs „Feldenkrais“ online statt. Neu ist der Online-Vortrag „Klug investieren – Vermögensaufbau leicht gemacht“.
 

Kultur:

Langjährige Kurse im Bereich des kulturellen Angebotes haben auch unter Einhaltung aller Corona-Regeln in den letzten zwei Jahren stattgefunden. In Kooperation mit der Gebrüder-Humboldt-Schule finden im Frühjahr wieder zwei Holzbildhauer-Workshops statt. Zum 200. Todestag von E.T.A. Hoffmann beleuchtet die Musikwissenschaftlerin Dr. Anke Schmitt das musikalische Schaffes des Künstlers. Mal- und Zeichenkurse, sei es als wöchentlicher Kurstermin oder in Form von Workshops, stehen zu unterschiedlichsten Techniken wieder. Im Mai und Juni sind wieder Fotoexkursionen zum Friedhof Ohlsdorf und zur Speicherstadt geplant. Außerdem findet am 17.3. ein dreistündiger Workshop zur Fotobucherstellung statt.
 

Gesundheit:

Der Frühling bietet Anlass Bewegungskurse nach draußen an die frische Luft zu verlegen, z.B. „Gymnastik im Freien“ oder „Waldbaden im Klövensteen“. Aufgrund der hohen Nachfrage gibt es weitere neue Yoga-Kurse u.a. auch für Yogainteressierte, die gern Yoga machen möchten, aber die Yogamatte auf dem Boden zu unbequem ist. Die Lösung heißt „Yoga für alle – ohne Matte und Schneidersitz“. Speziell Frauen werden angesprochen mit den Kursen „Gut durch die Wechseljahre“ und „Wohlfühlzeit Weiblichkeit – Meditativer Tanz“.
 

Deutsch als Zweitsprache:

Im März startet ein neuer Alphabetisierungskurs (BAMF). Dafür gibt es einen offenen Anmeldetermin am Montag, 31. Januar, 9.00 bis 13.00 Uhr. In regelmäßigen Abständen starten neue Integrations- und Berufssprachkursen in Präsenz. Bis zu den Sommerferien gibt es vier Prüfungstermine.

 

Fremdsprachen:

Neue Anfangskurse beginnen in den Sprachen Italienisch, Spanisch, Französisch, Japanisch, Chinesisch, Arabisch, Schwedisch, Türkisch und natürlich Englisch: Der Kurs „Englisch – Wiedereinstieg von Anfang an“ ist so konzipiert, dass man sich zügig und mit viel Freude wieder Grundlagen die englische Sprache aneignet – auch wenn die letzte Englischstunde schon lange zurückliegen sollte.

 

Kurse für Schülerinnen und Schüler:

Für die „Nachholzeit nach Corona“ planen wir auch im Frühjahr und Sommer Kurse für Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Klassenstufen und Schulformen. Im Mittelpunkt stehen die Fächer, Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Mathematik.

 

IT-Kompetenz:

Am 7.2. beginnt ein neuer Grundkurs „PC für Einsteiger/-innen“. Grundlagen der Hardware und die Programmanwendungen (Microsoft Office) werden einfach und verständlich erklärt und geübt. Ende Februar folgt dann ein Aufbaukurs für diejenigen, die sich vertiefende Kenntnisse und Fähigkeiten aneignen wollen.

Ausschließlich mit Excel beschäftigt sich ein Wochenend-Workshop am 26. und 27.3., und am 28.4. gibt es bei einem Themenabend die Gelegenheit, Excel-Pivot-Tabellen kennenzulernen. Diese helfen dabei, Zeit bei der Analyse von Daten und beim Erstellen von Diagrammen zu sparen.

 

Beruf:

Bis zum Sommer sind Bildungsurlaube zu verschiedenen Themen geplant: Fremdsprachen (Schwedisch, Englisch, Spanisch), EDV, Kommunikation und Finanzbuchführung geplant.

Alle aktuellen Informationen zu unseren Kursen und Angeboten sowie den entsprechenden Regeln findet man auf der Homepage www.vhs.wedel.de  NEU: Seit letztem Semester findet man die vhs Wedel auf Instagram

Letzte Änderung: 31.01.2022

Mit freundlicher Unterstützung von...