Wahrheiten und andere Lügen

Theater Wedel spielt „Splitting Issues“ von Sam Bobrick

in Kultur & Bildung, Top-News

Endlich wieder vors Publikum: Britta Meiners, Barbara Kailuweit, Andreas Prehm und Matthias Ziegann
Endlich wieder vors Publikum: Britta Meiners, Barbara Kailuweit, Andreas Prehm und Matthias Ziegann

Die Freude an Kultur wurde durch das Coronavirus kräftig getrübt - aber zumindest im Theater Wedel geht es jetzt wieder richtig los. Das Ensemble um Günter Hagemann tritt ab Sonnabend, 26. September mit "Spitting Issues" vors Premieren-Publikum.

Hinter dem Titl verbergen sich vier Szenen aus vier ganz unterschiedlichen Situationen. Was sie eint, ist die Überraschung, die jede Szene parat hält und der pointierte Witz, fast im Stil einer amerikanischen SitCom. "Darüber hinaus sind die verschiedenen Charaktere eine willkommene Herausforderung für unsere vier Darsteller", so Pressesprecherin Sabine Semprich.

Schon die Titel der Szenen geben einen Vorgeschmack auf gute Unterhaltung: "Wenn wir uns trennen: wer behält welche Freunde?", "Treffen sich zwei Kumpel in der Kneipe ...", "In Gemäldegalerien trifft man auf kultivierte Menschen mit Sinn fürs Schöne" und "Goldfischgroßhandel unter Nachbarn".

Auf die Bühne kommen Barbara Kailuweit, Britta Meiners, Andreas Prehm und Matthias Ziegann unter der Regie von Günter Hagemann.

Die Aufführungen beginnen jeweils um 20 Uhr, falls nicht anders angezeigt:

Oktober        02./03./09./10./11. (15.00 Uhr)/15./16./17.

November    13./14./20./21./27./28./29. (15.00 Uhr)/

Dezember    04./05./10./11./12./18./19.

Januar 2021           08./15./16./17. (15.00 Uhr)/21./22./23.

Karten erhalten Fans unter www.theater-wedel.de und ab 19.30 Uhr an der Abendkasse oder im Vorverkauf am Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr an der Theaterkasse. (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 19. 9.2020)

Mit freundlicher Unterstützung von...