Wedeler Berufsstart Modell startet trotz Corona durch

Aktion des Rotary Club

in Kultur & Bildung, Top-News

Fundierte Infos freundlich vermittelt - das war die Rotary-Berufsbörse im vorigen Jahr.
Fundierte Infos freundlich vermittelt - das war die Rotary-Berufsbörse im vorigen Jahr.

Im vergangenen Jahr fand die Info-Börse des Rotary Club Wedel unter dem Motto „Rotary for Future“ wegen der wachsenden Zahl an Schülerinnen und Schülern sowie interessierten Firmen erstmals in der Sporthalle des Wedeler TSV statt – es war ein voller Erfolg!

„Die Infobörse ist gedacht als Türöffner für alle Schulabgänger mit Haupt- oder Realschulprognose, die noch keine genauen Vorstellungen haben, welche berufliche Richtung sie nach dem Schulabschluss 2020 einschlagen wollen, “ unterstreicht Rotarier und Initiator Günter Gerland seine Intension. 

Nun stellen die Corona bedingten Einschränkungen für die 12. Berufsinfobörse, inklusive Bewerbungstraining, eine ganz neue  Herausforderung dar. Fest steht -  Schulabgänger, die Ausbildungsplätze suchen und Firmen, die dringend Nachwuchs benötigen, wird es wieder geben. Praktische Übungen unter Anleitung von "echten" Firmenchefs und die Berufs-INFO-Börse zur Kontaktaufnahme von Firmen mit potentiellen Auszubildenden, werden aus Risikoabwägungen im Februar 2021 nicht stattfinden. Es sind jeweils acht Klassen der EBG und der GHS betroffen.

Wie also alle zusammenbringen?
Die Projektgruppe des Wedeler Berufsstart Modells hat ein Konzept für eine Art virtuelle Berufs-INFO-Börse entwickelt, um Schüler*Innen beim Übergang in die berufliche oder duale Ausbildung zu unterstützen. Die Entscheidung wurde einvernehmlich mit den Vertretern der Ernst-Barlach-Schule und denen der Gebrüder-Humboldt- Schule  getroffen.

Auf einem USB-Sticks soll die Vorstellung der Betriebe/Ausbildungsberufe erfolgen,  mit einer Länge von zehn bis 15 Minuten und folgenden Inhalten:

  • kurze Firmen-und Berufsinformation verbal und/oder als kurzer Film
  • persönliche Informationen über die Ausbildungsmöglichkeiten durch den "Chef", Personalverantwortliche und/oder Azubis
  • Einsatz von Videoclips der Arbeitsagentur oder selbst erstellte Firmenvideos können das Ganze abrunden. 
  • Vorab haben  Schüler*Innen die Möglichkeit Fragen an die Betriebe zu stellen, die dann beantwortet werden (Vorbereitung erfolgt in den Schulen)

Der USB-Stick als Medium kann so flexibel und beliebig oft im Unterricht eingesetzt werden.

Die Projektgruppe lädt hiermit Firmen, die an dem letzten Bewerbungstraining und/oder der letzten Berufs-INFO-Börse  teilgenommen haben, ein, sich bezüglich einer Teilnahme an der virtuellen Berufs-INFO-Börse zu beteiligen. Gern bieten wir den Firmen auf Wunsch auch Unterstützung an, z. B. bei der Erstellung eines kleinen Firmenvideos.

Für Anmeldungen und weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt auf mit Günter Gerland unter Mob.:  0171 61 44 552 oder per Mail: g.gerland(at)t-online.de

Wir bitten besonders die Firmen / Unternehmen in und um Wedel um rege Beteiligung. Alle Jugendlichen sollen doch die gleichen Chancen,  wie vor der Corona-Pandemie, bei der Weichenstellung in den neuen Lebensabschnitt bekommen. (Andrea Koehn/Rotary Club Wedel, 30.11.2020)

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von...