„Wedeler Musik und Medien Projekt“ plant komplettes Konzert

Musikschulleiter Michael Schröder ließ sich für WEMMP vom Gothe Institut inspirieren

in Kultur & Bildung, Musikschule

Musikschulleiter Michael Schröder prüft die Webseite des „Wedeler Musik und Medien Projekts“, das er in diesem Jahr ins Leben…

Schüler, die ein komplettes Konzert organisieren – von der Musik über die Texte bis hin zum Aufbau, Soundcheck und Beleuchtung. So stellt sich Michael Schröder, Leiter der Musikschule Wedel zusammen mit den Lehrkräften Sandro Jahn und Fabio Niehaus das Ergebnis von WEMMP vor - dem „Wedeler Musik und Medien Projekt“.

„Wir waren von dem Pasch-Camp in Istanbul so begeistert, dass wir die Idee auf Wedel übertragen wollten“, so Schröder. In der Türkei kamen Kinder aus 13 Nationen auf Einladung des Goethe Instituts zusammen, um die deutsche Sprache durch Popmusik zu erlernen. „Das A und O ist die Sprache. Das ist immer der Knick. Wenn man sich nicht ausdrücken kann, wird man links liegen gelassen.“ Als die Bundesregierung das „Bündnis für Bildung“ ins Leben rief und finanzielle Mittel zur Verfügung stellte, um Jugendliche und Kinder mit Migrationshintergrund oder aus Brennpunkten zu fördern, nutzte Schröder die Gunst der Stunde. Er wandelte die Vorgabe für die Rolandstadt um. „Wir wollten Kinder erreichen, die sonst nicht unbedingt zu dem Klientel der Musikschule zählen“, so Schröder. 30000 Euro stehen dafür zur Verfügung. Durch den Ganztagsbetrieb in der Barlachschule war schnell ein Partner gefunden und die erste Neugier geweckt.. Gut 20 Schüler kamen – freiwillig – zum ersten Treffen. Das Ziel war schnell klar: Vor den Sommerferien wollen die Schüler ein Konzert aufführen. Die Musik wird selbst geschrieben – ebenso die Songs. Dazu kümmern sich die Schüler um Aufbau, Beleuchtung, Ton und auch um das Marketing für die Veranstaltung. „Die Schüler sollen Eigentverantwortung lernen und übernehmen“, hofft Schröder und hat sich selbst ein Ziel gesetzt: „Ich würde mich freuen, wenn etwas für das spätere Leben hängenbleibt. Vor allem das Gefühl, etwas von A bis Z auf die Beine gestellt und durchgezogen zu haben.“ Inhaltlich solle die deutsche Sprache via Popmusik vermittelt werden.

Sechs Probewochenenden sind bis zur Premiere geplant. Sonnabend ab 10 Uhr kommt die WEMMP-Gruppe wieder in der Musikschule zusammen. Zum dritten Mal. „Wer ein Instrument spielt und mitmachen will, kann sich gerne bei der Musikschule melden“, lädt Schröder weitere Interssenten ein. Vor allem Geiger seien noch gesucht. (Bastian Fröhlig/kommunikateam, 20.2.1015)

www.wemmp.de

Mit freundlicher Unterstützung von...