"Zeitfenster" im Reepschlägerhaus

Ausstellung von Antje Schölzel im Reepschlägerhaus ab 20. August

in Kultur & Bildung, Top-News

Erste Ausstellung im Reepi nach der Krise: von Antje Schölzel aus Elmshorn
1/3
Erste Ausstellung im Reepi nach der Krise: von Antje Schölzel aus Elmshorn
"Neptun" heißt dieses Werk von Antje Schölzel.
2/3
"Neptun" heißt dieses Werk von Antje Schölzel.
"Ungesagtes" wird ebenfalls zuz sehen sein.
3/3
"Ungesagtes" wird ebenfalls zuz sehen sein.

Die Elmshorner Künstlerin Antje Schölzel  zeigt vom 20. August bis 18. Oktober im Reepschlägerhaus ihre aktuelle Serie "Zeitfenster". Der Titel spielt auf die diesjährige „große Pause“ durch den Covid-19 Lockdown an, in der diese abstrakten Mixed-Media Werke entstanden sind.

Auch das quadratische Format der 30 mal 30 Zentimeter großen Bilder erinnert an Ausschnitte und Fenster, die Einblicke in komplexe Momente dieser besonderen Zeit zulassen. Die Künstlerin macht Entwicklungsprozesse, Emotionen, sowie Zeichen von Zeit und Raum sichtbar.

Immer interessiert die Künstlerin das, was dahinter liegt, was im Verborgenen schlummert, sich entwickelt und nach außen drängt. Dies ist auch in den weiteren, die Serie ergänzenden, Arbeiten auf Papier erkennbar.  Antje Schölzel arbeitet überwiegend mit Acrylfarbe, Tusche, Beize, Graphit und Papier und entdeckt in letzter Zeit die matte, satte Schönheit von traditionellen Gouachefarben wieder neu. Die Vernissage beginnt um 19.30 Uhr.

"Es freut uns sehr, dass wir, in diesen immer noch schwierigen Zeiten insbesondere für Kunst und Künstler, eine neue Ausstellung eröffnen können", sagt Förderkreis-Vorsitzende Claudia Klahn. "Wir bitten Sie, zur Vernissage eine Mund-Nasenbedeckung mitzubringen. Wir versuchen, die Vernissage so weit wie möglich im Freien stattfinden zu lassen, um eine möglichst große Anzahl Besucher im Rahmen der Corona-Regelungen zu ermöglichen." Bei schlechtem Wetter findet die Vernissage im Reepschlägerhaus statt. Einlass ist dann nur bis zur gesetzlich vorgegebenen Höchstanzahl  möglich. Einlass erfolgt nach Erscheinen.

Weiterhin sehr erfreulich sei, dass das „Reepis Teeketel“ im Reepschlägerhaus nicht nur dank Ihrer tatkräftigen Unterstützung, sondern auch durch die zwei umtriebigen Gastronomen und sehr innovativen Ideen aus dem schweren Fahrwasser in nun ruhigere See gekommen ist. (Joachim Röhrig/Förderkreis Reepschlägerhaus, 11.8.2020)

Mit freundlicher Unterstützung von...