Erster Advent an der Immanuelkirche

Aktionen für Kinder, Familien und Interessierte - mit 2G-Regel und Maskenpflicht

in Leben in Wedel, Top-News

https://www.wedel.de/kultur-bildung/newsdetail/adventskalender-advent-advent-geschichtsevent
So war es in den vorigen Jahren - und wird es hoffentlich wieder sein. Aktive der Kirchengemeinde sind am ersten Advent für den guten Zweck präsent. Foto: Frenzel

Auch unter Corona-Bedingungen wollten Ehren- und Hauptamtliche der Kirchengemeinde Wedel und des Stadtmuseums ursprünglich ein adventliches Angebot auf die Beine stellen. Renate Steinbach, Vorsitzende des Heimatbundes, und Pastorin Susanne Huchzermeier-Bock, Kirchengemeinde Wedel, berieten bereits seit Mitte September mit ihren Teams über geeignete Möglichkeiten für das Wochenende vom 1. Advent „vor Ort“. Aufgrund der angespannten Corona-Lage hat das Stadtmuseum seine für den 1. Advent geplanten Projekte wieder abgesagt, wird aber am 27. und 28. November regulär öffnen.

Für die kirchlichen Angebote gilt die 2G-Regel sowie zusätzlich die Maskenpflicht. Dies wird beim Betreten des Geländes kontrolliert.  Für die Risthütte sind Familienaktionen geplant, für die man sich vorher im Kirchenbüro, Telefon 2143, oder bei Jugendrefent Christian Geßler, Tefon 86930, anmelden sollte – am Sonnabend zum Backen, am Sonntag zum Basteln. Dabei wird an den Tischen mit Abstand zu anderen familienweise gewerkelt.

Vor der Kirche gibt es die Möglichkeit, Glühsaft zu trinken, in der Pastoratsgarage wird zum Kerzenziehen eingeladen. Vor der Risthütte stellt die Tansania-Gruppe ihre Werke zum Verkauf aus. Wie gewohnt ertönen durch die Turmbläser am Sonnabend um 15.30 Uhr Weihnachtsklänge vom Kirchturm, am Sonntag wird es anders als geplant nur um 15.30 Uhr ein Vorleseangebot geben, dieses wird in die Immanuelkirche verlagert. Der 1. Advent beginnt um 10.30 Uhr mit einem Familiengottesdienst in der Kirche: „So schmeckt der Advent!“. Beide Tage sollen um 16.30 Uhr mit einem nur noch halbstündig geplanten Weihnachtslieder-Singen in der Immanuelkirche abgeschlossen werden, bei der jede zweite Reihe unbesetzt bleibt.

Die Kirche und das Stadtmuseum verbinden wird eine Rallye für Jung und Alt mit Fragen zu den beiden Häusern. Zur Verteilung der Fragen und Preise hat der Nikolaus seinen Besuch angekündigt.

Einziger Vorbehalt und immer noch als Fragezeichen: die Entwicklung der allgemeinen Corona-Lage und geltenden Verordnungen für Stadt, Kreis und Land. (Susanne Huchzermeier-Bock, Kirchengemeinde Wedel, 26.11.2021)

Mit freundlicher Unterstützung von...