Apfelspenden-Aktion

Wedeler Klimaschutz-Netzwerke möchten lokales „Apfel-Potenzial“ heben

in Leben in Wedel, Top-News

Ein Apfelbaum im Herbst
Foto: Pixabay

Klimaschutz durch regionale Nahrungsmittel, die ohne lange Transportwege und Pestizideinsatz direkt in Wedel produziert und vertrieben werden. Das ist eines der Ziele, dass sich das Netzwerk „Wedel ist Regional“ auf die Fahnen geschrieben hat. Um diesem Ziel näher zu kommen, läuft noch bis zum 19. Oktober 2021 eine Apfelspenden-Aktion unter dem Motto „Save Apples From Trees“ (kurz: „S.A.F.T.“; dt.: „Rettet die Äpfel von den Bäumen“). Unterstützt wird die Aktion durch Unternehmen der "Klimapartner für Wedel", einem weiteren Wedeler Klimaschutznetzwerk, das aus lokalen Firmen zusammengesetzt ist.

„Es geht darum, möglichst viele Äpfel in Wedels Gärten vor dem Verrotten zu bewahren, indem die Früchte für die Gewinnung von regionalem Apfelsaft genutzt werden. Das ist nicht nur ein wertvoller Beitrag im Kampf gegen Lebensmittel-Verschwendung, sondern wirkt sich positiv auf die städtische Klimabilanz aus“ erläutert der für die Koordination der Netzwerke zuständige Klimaschutzmanager, Peter Germann. Denn für jeden konsumierten Liter an regionalem Apfelsaft können zum Beispiel Supermarkt-Säfte aus Citrusfrüchten mit langen, CO2—intensiven Transportwegen eingespart werden (das ifeu-Institut hat errechnet, dass an einem Liter Orangen-Direktsaft ca. 650-700g CO2-Äquivalente „anhaften“, was ungefähr einer Autofahrt von 3,5 Kilometern entspricht)!

Um möglichst viel klimafreundlichen Apfelsaft aus Wedeler Apfelbäumen zu gewinnen, sucht "Wedel ist Regional" nach Privatpersonen und Unternehmen, auf deren Grundstück Apfelbäume stehen und die bereit wären, einen Teil oder sogar den kompletten Apfelertrag für einen in mehrfacher Hinsicht guten Zweck zur Verfügung zu stellen. Der gute Zweck besteht nämlich nicht nur darin, einen Umweltbeitrag zu leisten, sondern auch die Verkaufserlöse für ein gemeinnütziges Projekt in Wedel einzusetzen. Welches Projekt konkret gefördert wird, entscheidet sich in den kommenden Wochen und wird noch bekannt gegeben.

Interessierte können sich bis spätestens zum 19. Oktober 2021 unter Angabe der Adresse und der geschätzten Apfelmenge beim Klimaschutzmanager Peter Germann (E-Mail: p.germann@stadt.wedel.de; Tel.: 04103/707-333) melden. Als Dankeschön erhalten alle Apfel-Spenderinnen und Spender ein Kochbuch mit dem Titel “Regional Essen“, das mit kreativen Rezepten und Illustrationen rund um das Thema „Regionale Ernährung“ gefüllt ist.

Darüber hinaus besteht die Einladung sich als Privatperson bei „Wedel ist Regional“ oder als Unternehmen bei den "Klimapartnern für Wedel" einzubringen. Peter Germann ergänzt: „Wer sich die Netzwerkarbeit einmal unverbindlich anschauen möchte, kann sich sehr gerne bei mir melden. Wir freuen uns immer über neue Gesichter und frische Impulse!“

 

 

Hintergrund „Wedel ist regional“


Seit gut drei Jahren ist das Gemeinschaftsprojekt, das nach der 3. Wedeler Klimaschutzkonferenz gegründet wurde, auf dem Weg. Der Einfallsreichtum und das Engagement aller Beteiligten hat dabei sogar die Initiatorinnen und Initiatoren selbst überrascht. Ziel des Netzwerks „Wedel ist regional“ ist es, durch öffentlichkeitswirksame Aktionen den Klimaschutz immer wieder ins Bewusstsein der Menschen zu rücken und praktische Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen, sodass die Bevölkerung von Wedel Schritt für Schritt dem Ziel der Klimaneutralität näherkommt.

 


Hintergrund „Klimapartner für Wedel“


Die „Klimapartner für Wedel“ sind ein Netzwerk von Wedeler Unternehmen, das auf der städtischen Klimaschutzkonferenz im Oktober 2017 ins Leben gerufen wurde. Ziel ist es, das individuelle Engagement der Unternehmen im Klimaschutz über Informationskampagnen und originelle Aktionen sichtbarer zu machen, getreu dem Motto: „Tue Gutes und rede darüber!“. Dadurch sollen andere Betriebe dazu motiviert werden, sich ebenfalls für den Klimaschutz stark zu machen und sich dem Netzwerk anzuschließen. Darüber hinaus organisiert das Klimaschutzmanagement regelmäßige Veranstaltungen für die Mitgliedsunternehmen, in denen unter anderem über aktuelle Fördermöglichkeiten, Beratungsangebote und Innovationen im Klimaschutz informiert wird.

Mit freundlicher Unterstützung von...