Auf Schusters Rappen durch den Sonnenschein

Rund 350 Teilnehmer beim Volkswandertag des Wedel-Schulauer Wandervereins

in Leben in Wedel, Tourismus & Freizeit, Top-News

Großer Andrang: Vereinschefin Rosita Tichanow (links) und ihre Helferinnen und Helfer freuten sich über "Wandervögel"  aus ganz Norddeutschland.
1/3
Großer Andrang: Vereinschefin Rosita Tichanow (links) und ihre Helferinnen und Helfer freuten sich über "Wandervögel" aus…
Mona Green (von links) sowie Rita zund Hermann Kroll waren mit Matthes aus Fockbek bei Rendsburg nach Wedel gekommen: "Immer wieder schön!"
2/3
Mona Green (von links) sowie Rita zund Hermann Kroll waren mit Matthes aus Fockbek bei Rendsburg nach Wedel gekommen: "Immer…
3/3
Erst mal eine Stärkung: Vor dem Start gab es Brötchen, Schnittchen und Getränke.

Das war ein Wandertag nach Maß! Bei sanften Temperaturen und Sonnenschein richtete der Wedel-Schulauer Wanderverein seinen Volkswandertag aus - den sage und schreibe 70 (!) seit Gründung. Kein Wunder, dass Wanderfreunde aus dem gesamten Norden nach Wedel kamen. Von Flensburg bis Ganderkesee reichte der Einzugsbereich, Für viele von ihnen sind die Touren rundum Wedel seit Jahren eine feste Institution. Sechs, zwölf und 20 Kilometer lang sind die Strecken durch Wald und Feldmark, durchs Autal und an die Elbe, die zu erwandern sind. Startpunkt ist traditionell die Pestalozzi-Schule im Autal.

Ebenso gewissenhaft wie liebevoll hatten die Mitglieder des Wedel-Schulauer Wandervereins auch diesen Tag wieder organisiert. Das reichte von der fröhlichen Begrüßung beim Einschreiben über Brötchen, Kuchen und Getränke beim Start bis zur Verpflegung an diversen Streckenposten.

Gern würden Vorsitzende Rosita Tichanow und die anderen Mitglieder neue Wander-Fans begrüßen. Das gewachsene Freizeitangebot samt Internet macht den Wanderfreundinnen und -freunden als Konkurrenz doch sehr zu schaffen. "Aber so ein Spaziergang durch die Natur ist wunderschön. Da kommt man schnell auf den Geschmack", sagte die Vorsitzende. Jeden zweiten Donnerstag im Monat treffen sich die Vereinsmitglieder um 19 Uhr in der Awo-Tagesstätte an der Rudolf-Breitscheid-Straße, um Ausflüge, Wanderungen und Städtetouren zu besprechen. Jedermann und jedefrau sind willkommen.(Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 11.4.2016)

Mit freundlicher Unterstützung von...