Bike+Ride: Fahrrad-Box startet am 15. Juli

Online-Buchungen und Nutzung ist dann möglich

in Leben in Wedel, Top-News

Ab dem 15. Juli können Fahrradstellplätze in der abschließbaren Bike+Park-Box am Wedeler Bahnhof gebucht und genutzt werden. Foto: Stadt Wedel/Kamin
1/3
Ab dem 15. Juli können Fahrradstellplätze in der abschließbaren Bike+Park-Box am Wedeler Bahnhof gebucht und genutzt werden. Foto: Stadt Wedel/Kamin
Für die Stellplätze in der Box gilt freie Platzwahl. Das Buchen eines speziellen Platzes ist nicht möglich. Foto: Stadt Wedel/Kamin
2/3
Für die Stellplätze in der Box gilt freie Platzwahl. Das Buchen eines speziellen Platzes ist nicht möglich. Foto: Stadt Wedel/Kamin
Die Bike+Ride-Anlage soll den Fahrradverkehr in Wedel stärken. Foto: Stadt Wedel/Kamin
3/3
Die Bike+Ride-Anlage soll den Fahrradverkehr in Wedel stärken. Foto: Stadt Wedel/Kamin

Ein weiterer Mosaikstein für die Stärkung des Fahrradverkehrs in Wedel: Ab 15. Juli nimmt mit der Bike+Park-Fahrrad-Box nahe der Villa ein zentrales Element der Bike+Ride-Anlage am Wedeler Bahnhof den Betrieb auf. Nachdem sich die Installation der letzten für den Betrieb notwendigen Elektrik verzögert hatte, können Interessierte dann online Plätze in dem abschließbaren Bereich buchen und ihr Fahrrad auf diese Weise noch sicherer abstellen. Das Interesse an der Anlage ist bereits jetzt schon groß, wie zahlreiche Anfragen zum Starttermin bei der Stadt Wedel zeigen.

Die Buchung erfolgt ausschließlich online über das Nah.SH Portal des Dienstleisters Kienzler Stadtmobiliar GmbH. Unter folgendem Link ist das Portal erreichbar und es werden alle notwendigen Schritte für die Buchung detailliert erklärt:

https://nahsh.bike-and-park.de

Kurzentschlossene finden die Internetadresse auch direkt neben den Eingangstüren am Bedienfeld und können, wenn noch Plätze frei sind, diese direkt buchen. Die Buchung eines speziellen Stellplatzes ist dabei nicht möglich, sondern es gilt die freie Platzwahl.

Preise und Details zur Verwendung des Geldes finden Sie unter diesem Link im Bürgerinformationssystem der Stadt Wedel.

Ähnliche Anlagen wie die in Wedel befinden sich derzeit in knapp 20 Kommunen in Schleswig-Holstein; zum Beispiel in Kiel, Neumünster und Rendsburg. In der näheren Umgebung verfügen Elmshorn und Prisdorf über buchbare Bike+Park-Plätze. Mit der Förderung der Anlagen soll der Fahrradverkehr jeweils vor Ort und in ganz Schleswig-Holstein gestärkt werden. Auch für Wedel hat die Stärkung des Radverkehrs eine hohe Priorität, wie die ersten Zwischenergebnisse zur Planung eines Mobilitätskonzeptes für die Stadt Wedel zeigen.

 

 

Nächste Schritte:

Als nächste Etappe für die Bike+Ride-Anlage wird der Standort 5 zwischen Auweidenweg und Bahngleisen am nördlichen Ende des Bahnhofs ausgebaut. Dort sollen rund 240 Stellplätze für Fahrräder in insgesamt vier Abstellanlagen entstehen. Die Arbeiten dafür sollen in der kommenden Woche beginnen und voraussichtlich bis Mitte August dauern. In dieser Zeit wird es eine geplante und leider organisatorisch unvermeidliche zweiwöchige Baupause geben, in der die Arbeiten ruhen werden.   

Erst danach soll der Standort 4 angegangen werden, der sich an der nordwestlichen Seite der Parkpalette befindet. Hier bittet die Stadt Wedel Radfahrende noch um etwas Geduld, da die Anlage zunächst noch produziert werden muss. Weil sie für den Wedeler Standort maßgeschneidert wird, muss erst vor Ort die Betondecke vermessen werden. Dies kann erst geschehen, wenn diese freigelegt ist. Da durch das Freilegen der Betondecke Parkplätze nicht mehr genutzt werden können, wird mit dieser Maßnahme noch gewartet.

Weitere Details zur im Bau befindlichen Bike+Ride-Anlage am Wedeler Bahnhof finden Interessierte unter diesem Link.

Mit freundlicher Unterstützung von...