Coronakrise: GAB baut Container für Altkleider ab

GAB und Stadt bitten, Alttextilien zu Hause zwischenzulagern. Lager der Verwertungspartner sind überfüllt.

in Leben in Wedel, Top-News

Wegen der Coronakrise stellt der der GAB Umwelt Service die Altkleidersammlung in Wedel vorerst ein. Foto: Stadt Wedel/Kamin
Wegen der Coronakrise stellt der der GAB Umwelt Service die Altkleidersammlung in Wedel vorerst ein. Foto: Stadt Wedel/Kamin

Der GAB Umwelt Service stoppt die Altkleidersammlung in Wedel und seinen anderen Einzugsgebieten. Die Stadt Wedel wurde von der GAB darüber informiert, dass Wedelerinnen und Wedeler aus diesem Grund keine Altkleider mehr zu den Sammelstellen der GAB im Wedeler Stadtgebiet bringen, sondern diese zu Hause zwischenlagern sollen. Um der Vermüllung der Sammelplätze vorzubeugen, würden die Altkleidercontainer des GAB Umwelt Service im Wedeler Stadtgebiet so schnell wie möglich abgebaut, teilte der GAB Umwelt Service mit.

Grund für den Stopp der Sammlung sei die Mitteilung, dass der für die Alttextilien-Sortierung und –Vermarktung verantwortliche Geschäftspartner des GAB Umwelt Service die Annahme gestoppt habe. Die Lager seien derzeit überfüllt, weil durch neue Corona-bedingte Handelsbeschränkungen die Second-Hand-Ware in den Hauptabsatzmärkten nicht mehr eingeführt werden dürfe.

Wann die Altkleider-Sammlung wieder aufgenommen werden soll, teilte der GAB Umwelt Service nicht mit. Man arbeite an alternativen Konzepten für die Einsammlung von Altkleidern. Die GAB selbst kündigte zudem eine entsprechende eigene Presseinformation zu dem Thema an. 

Auch die Stadt Wedel bittet Einwohnerinnen und Einwohner vor diesem Hintergrund, angefallene Altkleider selbst zwischenzulagern. Auch appelliert die Stadt an das Verantwortungsbewusstsein der Bürgerinnen und Bürger, bei den sehr vereinzelten Standorten anderer Altkleider-Sammler im Stadtgebiet, keine Alttextilien neben den Containern abzulegen, wenn diese überfüllt sein sollten, sondern die abgelegte Kleidung wieder mit nach Hause zu nehmen. Außerhalb eines Containers abgelegt, werden die Textilien aus hygienischen Gründe sofort unbrauchbar und können ohnehin nicht wiederverwendet werden. Ferner handelt es sich bei der Ablagerung neben einen Container um eine illegale Müllentsorgung.

Die Bitte, bei überfüllten Containern nicht noch mehr Wertstoffe vor  oder auf den Behältern abzustellen, sondern im Zweifel wieder mit nach Hause zu nehmen, gilt übrigens auch und weiterhin für Altpapier und Altglas. Die Stadt Wedel bedankt sich schon jetzt bei allen Wedelerinnen und Wedelern die hier umsichtig handeln.

Mit freundlicher Unterstützung von...