dm-Wunschbaum hilft WeKi

Kundschaft des Drogeriemarktes mit großem Herzen

in Leben in Wedel, Top-News

Drei Frauen strahlen und danken fürs Engagement der Kundschaft: Bonny Redelstorff (Kinderschutzbund, von links), dm-Marktleiterin Frederike Baune und Karin Harzer ebenfalls vom Kinderschutzbund.
Drei Frauen strahlen und danken fürs Engagement der Kundschaft: Bonny Redelstorff (Kinderschutzbund, von links), dm-Marktleiterin Frederike Baune und Karin Harzer ebenfalls vom Kinderschutzbund.

Weihnachten 2022 ist passé - aber nicht vergessen. Jedenfalls nicht für jene Kinder aus Wedeler Kindertagesstätten, die nicht so auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Zu verdanken ist das dem Kinderschutzbund und der dm-Filiale in der Bahnhofstraße - und deren hilfsbereiter Kundschaft.

Wie bereits im Jahr 2021 erfolgreich organisiert, gab es auch im vorigen Jahr eine Wunschbaum-Aktion bei dm. Dabei werden für eine gemeinnützige Organisation kleine Tüten gepackt - der Warenwert beträgt rund sechs, aber der Verkaufspreis nur vier Euro. Die Tütchen wurden dann von den Kundinnen und Kunden im Markt gekauft, teils mit fröhlichen Stickern und freundlichen persönlichen Worten versehen.

117 Tüten für die Minis in verschiedenen Kitas kamen zusammen - Bonny Redelstorff vom Kinderschutzbund hatte das organisiert. Zusammen mit einer Spende von 150 Euro wurden die Tüten dann an den Kinderschutzbund übergeben, das Geld fließt in die Kasse von Weki , der Aktion, die Kindern, deren Eltern es sich nicht leisten können, Mahlzeiten in Schulen und Kindertagesstätten finanziert.

Marktleiterin Frederike Baune spricht ein dickes Dankeschön aus: "Obwohl es dieses Jahr für viele Menschen deutlich schwerer ist als im vergangenen Jahr, haben die Wedelerinnen und Wedeler  viele Tüten gekauft und so diese Aktion erst möglich gemacht, worüber wir uns sehr gefreut haben."

Bonny Redelstorff erinnerte noch einmal an die Situation, in der viele Kinder stecken: "Eine warme Mahlzeit für jedes Kind! Viele meinen, das ist doch etwas ganz Selbstverständliches. Leider ist es das nicht. Denn nicht jedes Kind in Wedel kann ein ausgewogenes, regelmäßiges Mittagessen bekommen. Weki hilft dabei, diese Lücke zu schließen. Kinder lernen besser und sind nicht von vornherein benachteiligt." (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 10.1.2023)

Letzte Änderung: 10.01.2023

Mit freundlicher Unterstützung von...