Ehrennadel: Vorschlag von Ehrenamtlichen bis 2. Oktober

Die Stadt will auch 2021 ehrenamtliches Engagement würdigen.

in Leben in Wedel, Top-News

Bis zu fünf Personen können pro Jahr für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement mit der Ehrennadel der Stadt Wedel ausgezeichnet werden. Foto: Stadt Wedel/Kamin
Bis zu fünf Personen können pro Jahr für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement mit der Ehrennadel der Stadt Wedel…

Ehrenamtliches Engagement ist von unschätzbarem Wert für das Zusammenleben in dieser Stadt. Mit der Ehrennadel der Stadt Wedel würdigt die Rolandstadt herausragenden ehrenamtlichen Einsatz von Einwohnerinnen und Einwohnern. Noch bis zum 2. Oktober 2020 können Wedelerinnen und Wedeler Vorschläge einreichen, welche Mitbürgerinnen und Mitbürger für ihren selbstlosen Dienst für die Allgemeinheit ausgezeichnet werden sollen.

Das Vorschlagsformular finden Sie hier.

Am 31. Januar 2002 hat der Rat der Stadt Wedel beschlossen, das Ehrenamt stärker zu würdigen. Personen, die sich in Wedel in der ehrenamtlichen Arbeit besonders verdient gemacht haben, soll die Wedeler Ehrennadel verliehen werden.

Die Verleihung soll den Auszuzeichnenden danken für den freiwilligen Einsatz und soll gleichzeitig den unverzichtbaren Beitrag für unsere lebendige Demokratie würdigen und den sozialen Zusammenhalt stärker anerkennen.

 

Hiermit ruft die Stadt Wedel alle Wedelerinnen und Wedeler, Kirchen, Vereine und Verbände auf, Vorschläge zu in Wedel ehrenamtlich tätigen Menschen abzugeben.

Vorschläge können bis zum 2. Oktober 2020 schriftlich bei der Stadt Wedel abgegeben werden. Kontakt: Frau Kaminski, Rathausplatz 3-5, 22880 Wedel. Tel.: 707-251, FAX: 707-88251, E-Mail: s.kaminski(at)stadt.wedel.de .

 

Für die Vorschläge ist ein Fragebogen zu verwenden. Dieser liegt an der Information des Rathauses aus und kann auch über das Internet hier heruntergeladen werden.

Benannt werden können Erwachsene, Kinder und Jugendliche,

  • die über einen längeren Zeitraum freiwillig ehrenamtliche Arbeit geleistet haben in Vereinen, Verbänden, kirchlichen Einrichtungen, sozialen Institutionen, Jugendorganisationen,
  • die Bürgeranliegen aufgreifen und verfolgen, die gesellschaftliche Anliegen aufgenommen und umgesetzt haben und die Initiativen ergriffen haben, die zum Ziel geführt haben,
  • oder die im privaten Bereich anderen über einen längeren Zeitraum haben Hilfe zukommen lassen, die in Notlagen anderen über das normale Maß hinaus geholfen haben und die alten Menschen, kranken Menschen, Hilfsbedürftigen ihr Leben erleichtert haben.
     

Die Verleihung erfolgt im Januar 2021. Der Veranstaltungsrahmen wird Corona-bedingt zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Mit freundlicher Unterstützung von...