Eine starke Gemeinschaft

In der neu gegründeten „Gartengruppe“ packen vier tatkräftige Bewohner bei kleinen Pflanzaktionen in der Kursana Residenz Wedel gern mit an.

in Leben in Wedel, Top-News

Herr Gercke (83) hat Freude daran, sich zusammen mit Mitbewohnern aus der Kursana Residenz Wedel für sein neues Zuhause zu engagieren.   ©Kursana
Herr Gercke (83) hat Freude daran, sich zusammen mit Mitbewohnern aus der Kursana Residenz Wedel für sein neues Zuhause zu…

Groß war die Freude bei vier Bewohnern in der Kursana Residenz Wedel, als sie bei einer Pflanzaktion in der Senioreneinrichtung, die von Mitarbeiterinnen der sozialen Betreuung vorbereitet und unterstützt wurde, tatkräftig mit anpacken durften: Rund ein Dutzend Blumenkästen und Kübel im Eingangsbereich wurden von verblühten Pflanzen befreit, mit neuer Erde versehen und dann mit Heidekraut und Astern in leuchtenden Herbstfarben neu bepflanzt. „Wir haben alle früher gern im eigenen Garten gearbeitet und deshalb sehr genossen, wieder einmal Erde zwischen den Fingern zu spüren“, sagt Bewohner Herr Gercke (83). „Beim anschließenden Kaffeetrinken sind wir miteinander ins Gespräch gekommen und haben beschlossen, dass unsere neu gegründete Gartengruppe auch die regelmäßige Pflege der Kübel übernehmen möchte. Und im Frühjahr wollen wir so eine Pflanzaktion gern wiederholen.“

Durch gute Kontakte zu seinen Mitbewohnern und gemeinsame Aktivitäten fühlt sich Herr Gercke, der im Dezember vergangenen Jahres in ein Appartement der Residenz gezogen ist, mittlerweile in der Senioreneinrichtung zuhause. „In meiner Wohnung in Osdorf habe ich nach dem Tod meiner Frau eigentlich nur darauf gewartet, dass der Tag vergeht“, erzählt der Witwer. In der Residenz habe er gleich in den ersten Wochen drei Mitbewohnerinnen kennengelernt, die wie er nach dem Tod des lebenslangen Partners wieder auf die Füße kommen mussten. Während des Corona-Lockdowns im Frühjahr haben die Senioren im Haus von gegenseitiger Unterstützung profitiert. „Seitdem trinken wir ab und zu Kaffee miteinander und unterhalten uns. Mit einer Dame habe ich engeren Kontakt: Wir spielen gemeinsam Scrabble und können uns auch einmal gegenseitig das Herz ausschütten“, sagt Herr Gercke. Mit dieser Bewohnerin unternimmt er täglich einen langen Spaziergang oder einen Ausflug. Auch mit seinem Tischnachbarn im Restaurant kommt er gern ins Klönen.

„Wir versuchen, Bewohner mit gleichen Interessen in Kontakt zu bringen und freuen uns, wenn sich daraus eigenständig ein Miteinander entwickelt“, sagt Direktorin Petra Tiedemann. „Unsere Herren im Haus haben mittlerweile sogar schon eine Skatrunde und einen Stammtisch gegründet.“ So entsteht auch unter Wahrung von Corona-bedingten Abstands- und Hygieneregeln ein lebendiges Miteinander in der Gemeinschaft. „Langeweile ist für mich hier ein Fremdwort“, bringt es Herr Gercke auf den Punkt. Wer die Kursana Residenz Wedel in der Gorch-Fock-Straße 4 kennenlernen möchte, kann bei Direktionsassistentin Sabine Michler unter Tel. 04103 – 120 623 einen Einzeltermin für einen Besuch vereinbaren. (Martina Petersen/Kursana Residenz, 3.11.2020)

Mit freundlicher Unterstützung von...