Festwoche im "Spatzennest"

DRK-Kindertagesstätte wurde zehn Jahre alt

in Leben in Wedel, Top-News

Drei Frauen stehen nebeneinander
Vivian Linke (links) und Mathilde Robben (rechts) bedankten sich bei Barbara de Heer - die die guten Wünsche fürs komplette Tean entgegennahm. Foto: Frenzel

Die ganz große Sause musste zwar ausbleiben. Doch der zehnjährige Geburtstag der DRK-Kindertagesstätte "Spatzennest" war für die Erzieherinnen und Erzieher, die Eltern und natürlich die Kinder allemal Anlass genug, zumindest jeweils in den acht Gruppen eine Festwoche mit besornderem Spiel und Spaß zu begehen. Am Freitag trafen sich dann alle Minis unter (viren-)freiem Himmel, um gemeinsam zu spielen, singen und zu schmausen. Das Festmahl: Hot dogs. Die Kinder waren begeistert.

"Im Spatzennest, da ist was los, hier werden wir ganz fröhlich groß", schmetterten die Kinder zu Gitarrenklängen und nach der Melodie von "Heute kann es regnen, stürmen oder schneien..." Für die Fröhlichkeit der derzeit rund 130 Jungen und Mädchen sorgen Kita-Leiterin Barbara de Heer und ihr Team aus 25 Erzieherinnen und Erziehern. "Herzensbildung" ist ein Kernbegriff aus ihrem pädagogischen Konzept. "Wir gehen individuell auf die Kinder ein und bieten ihnen einen liebevollen Rahmen für ihre Persönlichkeitsentwicklung.Jedes Kind das sich wohl und geachtet fühlt, wird emotional gestärkt.Wer sich wohl fühlt kann sich einfacher auf neue Lernbereiche einlassen.", erklärte die Leiterin.

Und zu lernen und zu erkunden, gibt es in der Welt viel. Neben der jeweils altersgerechten Vorbereitung auf die Schule mit Erforderlichem wie "Stift halten" wird beispielsweise auch Stück für Stück beigebracht, wie Klein und Groß möglichst umweltfreundlich leben können. Deshalb ist das "Spatzennest" eine Kita für Nachhaltigkeit und auch bei der städtischen Aktion der "Klimafrösche" kräftig mit dabei - ob bei Ausflügen auf den Bauernhof oder wichtige, kindgerechte Infos von externen Umweltpädagogen.

Dies und viel mehr würdigten die Elternvertreterinnen Vivian Linke und Mathilde Robben bei der coronagerechten Abschlussfeier im Garten. Die Kinder klatschten kräftig, als die beiden das Kita-Team lobten und sich mit einem Strauß Sonnenblumen und einem Scheck vielleicht für eine neue Musikanlage oder eine andere Investition nach Wunsch bedankten. (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 31.8.2021)

 

Mit freundlicher Unterstützung von...