„Für ein Leckerli tue ich alles!“

Chihuahau Ben erobert die Herzen der Damen und Herren in der „blauen Runde“ im Sturm.

in Leben in Wedel

1/2
Ben - der Liebling der Besucher
2/2
Machen wir weiter?

Mein Name ist Ben und ich bin ein kleiner Chihuahua. Anschmiegsam, wendig und seeehr lieb. Am Dienstag und Donnerstag zwischen 10 Uhr und 11.30 Uhr und am Mittwoch von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr besuche ich die Damen und Herren in der „blauen Runde“.

Dann spielen wir zusammen, machen ein wenig Gymnastik und mein Frauchen hat mal Zeit für sich. Schwester Bärbel und Schwester Elisabeth helfen mir den Überblick zu behalten und stellen mir alle Anwesenden vor. Dann wird mein Stöckchen oder mein Ball geworfen und wenn ich die Sachen zum Werfer oder zur Werferin zurück bringe, bekomme ich ein Leckerli. Mmh! Es scheint allen viel Spaß zu bereiten. Sie rufen: „Ben, komm doch mal zu mir.“ Oder: „Ben, möchtest Du noch ein Leckerli?“ Plötzlich sind alle ganz aufmerksam und beweglich. Für einen Moment vergessen sie ihre Sorgen und Nöte. Wenn wir dann alle genug geturnt haben, darf ich bei dem einen oder anderen auf den Schoß und werde gekrault.

Oh, ist das schön! Ich liebe es hinter den Ohren oder am Bauch gekrault zu werden. Wäre ich eine Katze, würde ich schnurren. Die „blaue Runde“ ist einfach toll. Ich komme jede Woche gerne hierher!

Die „blaue Runde“ ist ein niedrigschwelliges Betreuungsangebot nach § 45a SGB XI unserer DRK Sozialstation, das 3x wöchentlich in der DRK Begegnungsstätte im Rudolf-Höckner- Straße 6 stattfindet.

Niedrigschwellige Betreuungsangebote richten sich an Menschen, die einen Unterstützungsbedarf im Bereich der eingeschränkten Alltagskompetenz haben, zumeist an einer gerontopsychiatrischen oder psychischen Erkrankung leiden. Die Finanzierung erfolgt durch die Pflegekassen gemäß §45a SGB XI (104 bis 208 Euro monatlich pro Person). Die „blaue Runde“ wird hauptverantwortlich von Bärbel Heimann geleitet. Sie ist für dieses Betreuungsangebot speziell qualifiziert. Ziele des Angebotes sind zum Beispiel:
- die Lebensqualität und Selbständigkeit der Kunden zu fördern
- geistige und körperliche Beweglichkeit anzuregen
- dem Fortschreiten dementieller Entwicklungen entgegen zu wirken
- soziales Miteinander zu fördern

Hierzu werden Aktivitäten wie Bewegung nach Musik, Gedächtnistraining, Hundebesuch durch Ben, Gartenarbeiten, Malen, Bingo, Einnahme gemeinsamer Mahlzeiten angeboten.

Im Bedarfsfall kann ein kostenloser Hol- und Bringedienst in Anspruch genommen werden.

Haben Sie Interesse? Möchten Sie Ben kennenlernen? Dann wenden Sie sich bitte an uns unter der Telefonnummer: 04103-4474.
Text und Foto: B. Stockmann, DRK Wedel    [V. Blöß / DRK Wedel / 15.01.15]

www.drk-wedel.de

Mit freundlicher Unterstützung von...