Geflügelpest: Kreis erlässt Aufstallungsgebot

Allgemeinverfügung des Kreises gilt ab 10. November.

in Leben in Wedel, Top-News

Der Kreis Pinneberg hat zum Schutz vor der Geflügelpest am 10. November 2020 ein Aufstallungsgebot erlassen. Foto: Stadt Wedel/Kamin
Der Kreis Pinneberg hat zum Schutz vor der Geflügelpest am 10. November 2020 ein Aufstallungsgebot erlassen. Foto: Stadt…

Im Kampf gegen die Geflügelpest hat der Kreis Pinneberg in einer Allgemeinverfügung am 10. November 2020 ein Aufstallungsgebot erlassen. Der Kreis weist darauf hin, dass ein Nichtbefolgen der Regelung ein Bußgeld bis zu 30.000 euro nach sich ziehen kann.

Hier gibt es den vollständigen Text der Tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung Nr. 20l4 über die Anordnung der Aufstallung von Geflügel und das Verbot der Durchführung von Ausstellungen von Geflügel und in Gefangenschaft gehaltener Vögel anderer Arten zum Schutz gegen die Geflügelpest im Kreis Pinneberg vom 10.11.2020

In der Allgemeinverfügung wird "zur Vermeidung des Eintrages der Geflügelpest in Geflügelbestände durch Wildvögel" Folgendes angeordnet::

1. Im gesamten Gebiet des Kreises Pinneberg dürfen Hühner, Truthühner, Perlhühner, Rebhühner, Fasane, Laufvögel, Wachteln, Enten oder Gänse (Geflügel) ausschließlich

1.1. in geschlossenen Ställen oder

1.2. unter einer Vorrichtung (z.B. Voliere), die aus einer nach oben gegen Einträge gesicherten und seitlich überstehenden dichten Abdeckung sowie gegen das Eindringen von Wildvögeln gesi- cherten Seitenbegrenzungen bestehen muss (Schutzvorrichtung), gehalten werden.

1.3. Alternativ zu Punkt 1.2. dürfen zusätzlich zu einer dichten Abdeckung nach oben bei den Seitenbegrenzungen Netze oder Gitter zur Vermeidung des Kontaktes zu Wildvögeln nur dann genutzt werden, wenn sie eine Maschenweite von nicht mehr als 25 mm aufweisen.

2. Die Durchführung von Ausstellungen, Märkten und Veranstaltungen ähnlicher Art von Geflügel und in Gefangenschaft gehaltener Vögel anderer Arten (gehaltene Vögel) ist im gesamten Gebiet des Kreises Pinneberg verboten.

3. Die sofortige Vollziehung der in den Ziffern 1 und 2 festgelegten Maßnahmen wird im öffentlichen Interesse angeordnet.

weitere Details in der Allgemeinverfügung und auf den Seiten des www.kreis-pinneberg.de

 

Mit freundlicher Unterstützung von...