Grillabend für die internationalen Gäste

Host Hospitality beim Rotary Club Wedel

in Leben in Wedel

Grillen im Grünen: Wedels Rotary Präsident Mathias Dehn (links) begrüßte die Gäste aus aller Welt.
Grillen im Grünen: Wedels Rotary Präsident Mathias Dehn (links) begrüßte die Gäste aus aller Welt., Grillen im Grünen: Wedels…

Das weltweit größte Treffen der Rotarier fand in Hamburg statt. Ein breites Veranstaltungsangebot und viel Raum für Gespräche wurde geboten. Aber auch die Clubs rund um Hamburg boten sich als Gastgeber an. So auch der Rotary Club Wedel, der zum Grillabend in in das Wildgehege Klövensteen einlud. Ein ganzer Bus mit Rotariern aus neun Ländern wurde von Präsident Mathias Dehn und zahlreichen Mitgliedern freudig in Empfang genommen. Der Präsident lobte in seiner Rede die „erfolgreiche Zusammenarbeit für Projekte vor Ort aber auch die Gemeinschaft von Rotary über die Grenzen hinaus“. Auch Mitglieder des  Partnerclubs Helsingborg aus Schweden waren angereist, mit dem der RC Wedel gerade ein Global Grand für Waisenkinder in Rumänien umsetzt.

Nach dem Essen gab uns der Förster eine Vorführung über die im Forst lebenden Tiere und die Aufgaben der Waldschule. Es gab weiterhin regen Austausch über Erfahrungen und Informationen zu  aktuellen Projekten.

Neben dem Beisammensein gibt es jedoch immer auch einen Grund, Gutes zu tun. So initiierte der Club einen Spendenaufruf unter dem Motto  „EduLight – Bildung braucht Licht“, um für Solarpanels für die Schule in Ipepo im Partnerkreis Makete von Tansania zu sammeln.

„Bildung ist die Grundlage für jede gesellschaftliche Entwicklung. Das haben die Menschen erkannt und wünschen sich Unterstützung. Direktoren und Lehrer haben das Ziel die Kinder gut auf das Leben vorzubereiten und mit Wissen auszustatten, damit sie ihre Lebensbedingungen und damit langfristig auch ihre Gesellschaft verändern, verbessern können, denn sie wollen gar nicht weg aus ihrer Heimat.  Deshalb möchten wir helfen, mit Licht für Bildung, damit Kinder ob im Internat oder Zuhause auch in der Dunkelheit Zugang zu Wissen und Information haben.“  sagte Andrea Koehn in ihrem Statement und erhielt so  510 Euro als Grundstock für das Projekt.

„Für alle Beteiligten war dieser Abend eine Bereicherung, denn nichts ist friedenstiftender, als mit Menschen aus aller Welt im Austausch zu bleiben, ohne Vorbehalte“, resümierte Präsident Mathias Dehn, der dabei vor allem den Clubmitgliedern, die diesen Abend ausgerichtet hatten, herzlich dankte. (Andrea Koehn /Rotary Club Wedel, 9.6.2019)

Mit freundlicher Unterstützung von...