Jäger unterrichten online

Jungjäger-Kursus läuft unter Pandemie-Bedingungen gut weiter

in Leben in Wedel, Top-News

Online am Laptop statt live im Vortragsraum: KJS-Ausbildungsleiter Markus Musser.
Online am Laptop statt live im Vortragsraum: KJS-Ausbildungsleiter Markus Musser.

Die Corona-Pandemie bringt den Lehrgang der Kreisjägerschaft Pinneberg zur Erlangung des Jagdscheines nicht aus dem Tritt. Während sich vor den Einschränkungen die angehenden Jungjägerinnen und Jungjäger bis Dezember noch einmal wöchentlich zum Unterricht trafen, werden die Inhalte jetzt komplett digital vermittelt. Ausbildungsleiter Markus Musser: „Es läuft gut. Wir haben eine super Lernatmosphäre!“

Online hören die Jungjägerinnen und Jungjäger, zu denen auch alle Personen aus dem Hegering V mit Wedel Holm und Hetlingen zählen,  die Vorträge der Experten zur Vorbereitung auf das „Grüne Abitur“, selbstverständlich gibt es die Möglichkeit, Nachfragen zu stellen. Markus Musser: „Das geht natürlich nicht mit allen Themen. Waffenhandhabung oder auch das Arbeiten mit Präparaten muss man schon im persönlichen Kontakt erledigen. Solche Unterrichtseinheiten haben wir vorgezogen oder konzentrieren sie in der Zeit nach dem Lockdown.“ Dazu zählt unter anderem ein Besuch der Nabu-Vogelstation in der Elbmarsch. Seit Jahren gibt es eine intensive Kooperation zwischen Aktibven der beiden Naturschutzverbände

Außerdem seien die Lernunterlagen gut, alle Präsentationen gibt es noch einmal zum Nachlesen. „Etwa bis Ostern planen wir diese Art des Unterrichts. Dann sehen wir weiter. Um den Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmern mehr Zeit zum eigenständigen Lernen zu geben, werden die Prüfungstermine nach hinten verschoben“, so Markus Musser.

Die Resonanz auf diese Art des Unterrichts fällt positiv aus. Knapp 40 Personen nehmen an dem Lehrgang teil – er ist weiterhin ausgelastet. (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 23.01.2021)

Mit freundlicher Unterstützung von...