Jugendeinsatzteam der DLRG beendet Wachsaison mit nächtlicher Übung

Zum Abschluss der Wachsaison wurde es noch einmal ernst für das Jugendeinsatzteam (JET) der DLRG Wedel. Auf dem Wochenend-Programm stand eine "Einsatznacht" in der Wasserrettungswache am Wedeler Strandbad.

in Leben in Wedel, Elbe Maritimes, Top-News

1/5
Lagebesprechung im Wedeler Tonnenhafen
2/5
Eine Kopfplatzwunde wird versorgt
3/5
Die Übungspuppe wird ins Boot gebracht
4/5
Nächtlicher Sucheinsatz im Tonnenhafen
5/5
Das Jugendeinsatzteam (JET) nach der Übung

Um 17:00 Uhr begann der Dienst mit einer Lagebesprechung am Gerätehaus der DLRG Wedel. Nach dem Anziehen der Einsatzkleidung bekam jeder ein Feldbett und eine Rettungsweste und so ging es dann mit den Einsatzfahrzeugen zur Wasserrettungswache im Wedeler Strandbad.

Dort stand zunächst ein wenig praktischer Unterricht auf dem Programm. Die Wasserrettungswache wurde gezeigt, die Schlafplätze vorbereitet und die Ausrüstung der Einsatzfahrzeuge gecheckt.

Nach einem gemeinsamen Grill- und Kinoabend hieß es dann um 23:00 Uhr zunächst "Nachtruhe", doch die sollte nicht lange dauern.

Um 23:30 Uhr wurde es plötzlich laut in der Wache. Das Faxgerät klingelte, die Funkmeldeempfänger schlugen Alarm und das Licht ging an. "Einsatz für das Jugendeinsatzteam, sammeln an der Wasserrettungswache" stand auf dem Einsatzbefehl.

Etwas verschlafen und ziemlich überrascht schlüpften die Jugendlichen in Ihre Einsatzkleidung und versammelten sich vor der Wache, wo es erste Anweisungen gab. Anschließend wurden die Fahrzeuge besetzt und es ging mit Blaulicht als Kolonne zum Wedeler Tonnenhafen.

In drei Gruppen galt es dann, verschiedene Einsatzszenarien abzuarbeiten. Die erste Gruppe hatte die Aufgabe, die Einsatzstelle abzusichern und auszuleuchten, sowie das Einsatzzelt aufzubauen, während die anderen Gruppen die Boote besetzten.

Im Tonnenhafen musste eine Person gefunden werden, die im Wasser trieb. Diese Aufgabe wurde natürlich von einer Übungspuppe übernommen. Das zweite Team musste eine verletzte Person auf einem Ponton versorgen und mit dem Boot an Land bringen.

Mit dieser Übung konnten die Jugendlichen unter Beweis stellen, was sie im Laufe des letzten Jahres gelernt hatten. Alle Aufgaben wurden unter den wachsamen Augen der erwachsenen Wasserretter schnell und professionell gemeistert.

Zum Abschluss der Übung gab es noch heißen Kakao, bevor alle müde, aber glücklich in die Feldbetten fielen.

Am nächsten Morgen um 10:00 gab es zum Abschluss noch ein gemeinsames Frühstück mit den Eltern. Jeder Teilnehmer bekam eine Urkunde, sowie eine Teilnahmebestätigung überreicht.

Mit dieser Übung beendet die DLRG Wedel die Wachsaison am Wedeler Strandbad. Aufgrund der drohenden Sturmfluten in den Wintermonaten wird die Wache in den nächsten Wochen noch leer geräumt und das Material gewartet und fit für die nächste Saison gemacht.

Selbstverständlich ist die DLRG Wedel auch im Winter weiterhin rund um die Uhr im Rahmen der SEG (Schnell-Einsatz-Gruppe) Wasserrettung einsatzbereit. (Martin Leuschner (DLRG Wedel e.V.)

www.dlrg-wedel.de

 

Mit freundlicher Unterstützung von...