Luftreiniger für Wedeler Grundschulen

Hilfe gegen Corona-Folgen: Rotarier greifen tief ins Portemonnaie

in Leben in Wedel, Top-News

Präsident Jens von Schoening ist überwältigt vom Engagement seiner Club-Mitglieder
Präsident Jens von Schoening ist überwältigt vom Engagement seiner Club-Mitglieder.

Mit der kalten Jahreszeit steigt für Schüler und Lehrer das Ansteckungsrisiko für COVID-19. Um die Infektionsgefahr zu senken wird viel gelüftet und die Kinder tragen auch während des Unterrichts Maske. Grundschulkindern fällt es schwerer die Hygieneregeln einzuhalten, gleichzeitig sind sie und ihre Eltern besonders schwer getroffen, wenn der Schulunterricht in einer Schulklasse oder Kohorte zum Beispiel wegen einer Quarantäne nicht stattfinden kann: Die Sicherstellung der häuslichen Betreuung und das digitale Lernen sind bei Grundschülern eine besonders große Herausforderung. Luftreiniger mit Virenfiltern wären hier eine wirkungsvolle Ergänzung zum Lüften, um das Infektionsrisiko in den Klassenräumen weiter zu reduzieren und einen Beitrag zu leisten Quarantänen zu verhindern.

Das sind Gründe, die den Rotary-Club Wedel zur Tat schreiten lassen, hier soll geholfen werden. Gesagt, getan - vier Wedeler Firmenchefs und aktive Rotarier ergriffen kurz entschlossen die Initiative, in Absprache mit Bürgermeister Niels Schmidt und den Schulleiterinnen der Grundschulen, alle Klassenräume kurzfristig mit mobilen Luftreinigungsanlagen mit Virenfilter auszustatten. Diese sollen als Geschenk des Rotary Hilfevereins an die Stadt Wedel übergehen.

Präsident Jens von Schoening ist überwältigt vom Engagement seines Clubs, der sich seit geraumer Zeit überwiegend nur zu Online Meetings treffen kann. Umso mehr schätzt er hier den Zusammenhalt und das Festhalten an den Prinzipien der Rotarier, das sich in kurzen Entscheidungswegen widerspiegelt.

  „Das ist für uns mehr als eine Herzensangelegenheit“, so Joachim Rehder, der die Idee gemeinsam mit Jens von Schoening auf die Tagesordnung brachte und  binnen weniger Tage Angebote für 85 Luftreiniger vorlegen konnte. Wir reden hier von einer Investition von knapp 70.000 Euro, die von den Firmen Rehder Wohnungsbau, Trioptics, und Stadtsparkasse Wedel sowie dem Unternehmer Hans Wörmcke nun gesponsert und realisiert werden soll. „Wir mussten schnell handeln, die Lieferzeiten explodieren gerade“, bestätigt Jens von Schoening und ist voller Hoffnung, dass die ersten Geräte noch vor Weihnachten ausgeliefert werden können.

Inzwischen ist ein Probegerät eingetroffen, und hat  in der Moorwegschule bereits den Test bestanden. „Geräuscharm und einfach zu bedienen“, zeigt sich Schulleiterin Sabine Foßhag optimistisch. „Natürlich müssen wir weiterhin lüften und auch den Mundschutz tragen, aber eine Unterstützung für einen reibungsloseren Verlauf des Unterrichts ist dieser Luftreiniger auf jeden Fall“. (Andrea Koehn/Rotary Club, 20.11.2020)

Mit freundlicher Unterstützung von...