Polizei sucht Unfallflüchtigen

Die Polizei sucht den Fahrer eines silberfarbenen Mercedes, der an einem Fahrradunfall Schuld tragen soll.

in Leben in Wedel

Foto: Picture-Factory

Am Mittwochmorgen ist es an der Kreuzung Pinneberger Straße/Wiedetwiete/Breiter Weg zu einer Kollision eines Autos mit einem Kind gekommen, das auf dem Fahrrad fuhr. Der Junge zog sich laut Polizei leichte Verletzungen zu.

Nach ersten Erkenntnissen beabsichtigte der Zwölfjährige, gegen 7.30 Uhr mit seinem Fahrrad an der nicht in Betrieb befindlichen südlichen Ampel die Pinneberger Straße aus Richtung Wiedetwiete in Richtung Breiter Weg zu überqueren. Ein sich aus Richtung Innenstadt auf der Pinneberger Straße nähernder Wagen soll dem Schüler mittels Handzeichen das Überqueren angeboten haben, woraufhin der Junge mit seinem Rad die Fahrbahn der Pinneberger Straße querte. Unmittelbar vor Erreichen des stadtauswärts gesehen rechten Gehwegs sei das Auto unvermittelt angefahren und hätte das Fahrrad am Hinterreifen touchiert, sodass der Radfahrer stürzte und gegen einen Mast gefallen sei.

Der Unfallwagen soll seine Fahrt fortgesetzt haben. Ob er bemerkt hat, dass der Radfahrer stürzte, ist unklar. Es soll sich um einen silberfarbenen Mercedes Kombi mit Hamburger Kennzeichen gehandelt haben. Der Fahrer wird als ungefähr 25 bis 30 Jahre alt beschrieben. Er soll kurze braune Haare und einen Drei-Tage-Bart getragen haben. Das Polizeirevier Wedel hat die Ermittlungen übernommen und sucht den Unfallfahrer sowie Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben. Etwaige Hinweise nehmen die Ermittler unter 04103/50180 entgegen. (polizei-ots, Michael Rahn, Kommunikateam, 28.2.2018)

Mit freundlicher Unterstützung von...