Polizei warnt vor Taschendieben

Am Mittwochachmittag ist es im Stadtgebiet nach bisherigen Erkenntnissen zu drei Taschendiebstählen gekommen.

in Top-News, Leben in Wedel

Manche Menschen sind sehr leichtsinnig mit ihren Wertsachen. Foto: pixabay

Zwischen 14.40 und 16 Uhr stahlen der oder die Täter in Discountern in der Rissener und in der Feldstraße die Geldbörsen einer 69- sowie einer 82-Jährigen aus den Hand- beziehungsweise Einkaufstaschen. In der Bahnhofstraße wurde eine 52-Jährige auf gleiche Weise bestohlen.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang dazu, Wertgegenstände immer möglichst am Körper, zum Beispiel in den Innentaschen der Jacke zu tragen. Gerade beim Einkaufen greifen Täter regelmäßig in die unbeobachtet im Einkaufswagen zurückgelassene Handtasche.

Sollte es dennoch zum Diebstahl gekommen sein, lassen Sie möglichst unverzüglich über die bundesweite Sperr-Hotline 116 116 oder über die jeweilige Bank ihre Scheckkarte sperren und erstatten Sie Anzeige bei der Polizei!

Weitergehende Informationen zum Schutz vor Taschendiebstählen und anderen Themen erhalten Sie bei jeder Polizeidienststelle als auch im Internet unter www.polizei-beratung.de.

Das Polizeirevier Wedel hat die Ermittlungen in diesen Fällen übernommen und bittet um Zeugenhinweise unter 04103/50180. (polizei-ots, mi, 25.1.2018)

Mit freundlicher Unterstützung von...