Sabine Lüchau sagt "Danke!"

Spendensammlerin für Wedel für Kinder (WeKi) ist glücklich über die große Unterstützung von Wedelerinnen, Wedelern und Unternehmen

in Leben in Wedel, Top-News

Nicht nur Juwelen machen Frauen glücklich - bei Sabine Lüchau sind es Schecks für die Kinderhilfs-Initiative, die sie zum Strahlen bringen.
Nicht nur Juwelen machen Frauen glücklich - bei Sabine Lüchau sind es Schecks für die Kinderhilfs-Initiative, die sie zum…

Den Jahreswechsel nimmt Sabine Lüchau als Anlass ein dickes Dankeschön loszuwerden. "Ich bin immer wieder berührt und glücklich, wie WeKi unterstützt wird. Ich bedanke mich auch im Namen der Kinder bei allen Spenderinnen und Spendern herzlich. Es ist schön, dass in unserer Stadt so ein toller Gemeinsinn herrscht, wenn es um Kinder geht, die es schwerer haben als andere", sagte die Stadtpräsidentin a.D., die unermüdlich "Klinken putzen" geht, um Spenden für die Initiative unter dem dach des Kinderschutzbundes des einzuwerben. Mehrere hundert Kinder jährlich an Schulen und Kitas finanziert WeKi täglich eine Mahlzeit - unbürokratisch und für die Schul- und Spielkameraden unauffällig, damit es nicht zu Hänseleien kommt. Wieder kam ein stattlicher vierstelliger Betrag zusammen. 

Seit 2006 kümmert sich die Initiative, die nach einer Untersuchung der AWO über die sozialen Verhältnisse in Wedel entstand, darum, das keinem Kind der Magen knurren muss. "Dass mehrere Privatpersonen und  Firmen bereits seit Anfang an dabei sind, verdient großen Respekt", sagte Sabine Lüchau. Ob Privatleute bei Geburtstagen für WeKi sammeln, Kaufleute Spendenaktionen initiieren, ein Handwerker sogar Film-Vorführungen zu Gunsten der Kinder organisiert oder Unternehmen an sie denken, wenn es ums Sponsern geht - die Breite der Unterstützung ist nach Meinung von Sabine Lüchau beeindruckend. "Die Initiative ist in der Stadt besonders Dank der vielen Aktiven und Helfer von AWO und Kinderschutzbund  mittlerweile in der Stadt fest verankert", sagte sie. Das sei auch daran zu erkennen, dass sie Spenden von Firmen erhalte, die sie vorher nicht einmal angesprochen habe. "Das Bewusstsein für WeKi ist in Wedel einfach da!", sagte sie strahlend.

Natürlich hofft sie, dass das auch im kommenden Jahr erhalten bleibt, denn der Kummer mit bedürftigen Kindern wird nicht weniger. Schon mit 50 Euro kann man viel bewirken, denn davor kann ein Kind einen ganzen Monat lang versorgt werden. (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 30.12.2018)

Mit freundlicher Unterstützung von...