Schüler-Geschenke für die Armen

Jugendliche der Ernst-Barlach-Gemeinschaftsschule spendeten der Friedenswerkstatt Lebensmittelpakete

in Leben in Wedel

Gute Tat: Schülerinnen und Schüler halfen den Friedenswerkstatt-Aktivisten beim Paket-Einladen.
Gute Tat: Schülerinnen und Schüler halfen den Friedenswerkstatt-Aktivisten beim Paket-Einladen., Gute Tat: Schülerinnen und…

Schülerinnen und Schüler der Ernst-Barlach-Gemeinschaftsschule bekamen das Lob schwarz auf gelb. "Empathie-Urkunden" hatte Irmgard Jasker, Vorsitzende der Friedenswerkstatt, auf gelbem Papier ausgestellt und den Jugendlichen klassenweise bescheinigt, dass sie ein gutes Werk getan hatten.

Das bestand darin, dass sie 43 Pakete mit Lebensmitteln gepackt hatten, die an Bedürftige während der traditionellen Weihnachtsfeier im Stadtteilzentrum "mittendrin" überreicht werden. Denn trotz aller möglichen sozialen Leistungen des Staates, gibt es in Deutschland leider immer noch viel zu viele menschen, die zum Sterben zu viel, aber zum Leben zu wenig haben.

Seit Jahren geht das die Ernst-Barlach-Schule mit gutem Beispiel voran und startet in der Vorweihnachtszeit derartige Aktionen. Besonders schön daran: Die Initiative kam aus der Schülervertretung, so dass Rektor Stephan Krumme gar nicht mit aufs Erinnerungsfoto wollte, als Friedenswerkstattler die Pakete einluden: "Die tolle Sache haben unsere Schülerinnen und Schüler gemacht - da schmücke ich mich nicht nicht mit fremden Lorbeeren," (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 14.12.2018)  

Mit freundlicher Unterstützung von...