Stadtsparkasse hilft “Kindesglück und Lebenskunst”

Geldinstitut stellt ein Betreuungsangebot für zwei Jahre sicher

in Leben in Wedel, Top-News, Kaufleutegemeinschaft

Dörte Bräuner (links) und Lena Molander lobten Sparkassen-Vorstand Marc Cybulski für die schnelle Planungssicherheit.
Dörte Bräuner (links) und Lena Molander lobten Sparkassen-Vorstand Marc Cybulski für die schnelle Planungssicherheit.

Hilfsorganisationen in Wedel und Umgebung wissen: Auf die Stadtsparkasse ist Verlass, wenn es mal kneift. Das erfuhren nun wieder Leena Molander und Dörte Bräuner vom Verein „Kindesglück und Lebenskunst“. Für das Angebot „Kecke Kids“, in dem Kindern von schwerstkranken Elternteilen Trost erfahren und lernen, mit der Situation umzugehen, stellte die AOK überraschend die Förderung ein – die Stadtsparkasse Wedel sprang ein, sodass die Aktion weiterlaufen kann.

„Es war phänomenal. Morgens fragten wir nach möglicher Unterstützung – schon mittags haben wir eine Zusage bekommen“, sagte Leena Molander. Mit 7200 Euro verteilt auf zwei Jahre trägt die Sparkasse dazu kräftig bei, die Kosten für eine sozialpädagogische Kraft zu sichern, die den Kindern im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren zur Seite steht. Die Kinder können in einem geschützten Umfeld ihre Sorgen und Ängste äußern, ohne sen Druck, stark sein zu müssen, um den erkrankten Vater oder die Mutter nicht zusätzlich zu belasten.

Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Marc Cybulski: „Wir kennen den Verein und bewundern das Engagement seiner Aktiven, wie liebevoll sie diesen Kindern in schwerer Lage helfen. Das unterstützen wir gern!“  (Jörg frenzel/kommunikateam GmbH, 3.2.2020))

Mit freundlicher Unterstützung von...