Wedeler Tafel trotzt Corona

Mehraufwand für Ehrenamtliche - Wartezeiten für Nutzerinnen und Nutzer

in Leben in Wedel, Top-News

Tafel-Vorsitzende Karin Kost, Beisitzer Christian Schlinke und die anderen "guten Geister" aus dem Tafel-Team haben alle Hände voll zu tun. Foto: Frenzel
Tafel-Vorsitzende Karin Kost, Beisitzer Christian Schlinke und die anderen "guten Geister" aus dem Tafel-Team haben alle Hände voll zu tun. Foto: Frenzel

Die Pandemie kann die Arbeit der Wedeler Tafel nicht stoppen. Zwischen 250 und 280 Personen nutzen das Angebot kostenloser Lebensmittel, die am Kronskamp 132 ausgegeben werden. "Nicht jeder kommt jede Woche, aber wir haben viele Stammkunden", sagte Vorsitzende Karin Kost.

Wie sie berichtete, sei durch Corona eine weitere Gruppe - zumindest zeitweise - hinzugekommen. Vermehrt schauten Studentinnen und Studenten vorbei, die ihre Jobs beispielsweise in der Gastronomie durch die angeordneten Schließungen verloren hatten. Bis sie andere Erwerbsmöglichkeiten gefunden hatten, überbrückten sie mit Unterstützung der Tafel.

Sämtliche Supermärkte, Lebensmittel-Geschäfte und Drogerien werden allwöchentlich von den Tafel-Sammlern angefahren. Die Vorsitzende bedankte sich für die Hilfe der Unternehmen. "Wir freuen uns sehr, dass wir verlässlich auf die Geschäfte bauen können", sagte sie.

Jeweils mittwochs ab 14.20 Uhr ist die Institution geöffnet. Die Nutzerinnen und Nutzer sind in Gruppen eingeteilt, die wechselnd beginnen, damit jeder und jede mal die erste Zugriffsmöglichkeit hat. Da immer nur eine begrenzte Zahl von Abholenden gleichzeitig an den Tresen aussuchen darf, kommt es des Öfteren zu Warteschlangen, die in Kauf genommen werden müssen. 

Seit Jahresbeginn gibt es ein weiteres Problem. Der Tafel wurden die bisherigen Parkplätze gekündigt. Die Aktiven bitten also alle: "Bitte weichen Sie weiträumig aus oder kommen Sie ohne Fahrzeug." Und noch einen weiteren Wunsch gibt es: Ständig werden Fahrerinnen und Fahrer gesucht, die Lebensmittel abholen. Wer hier helfen möchte, schreibe an diese E-Mail. (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 4.1.2022) 

Mit freundlicher Unterstützung von...