Archivmaterial Seniorenbeirat

Wedel wills wissen

Alle Ratsfraktionen stellten sich  am 10. März 2018 den Fragen der Wedeler Kaufleute und des Seniorenbeirates. Die Fragen waren vorher in einem Arbeitskreis der Kaufleute und des Seniorenbeirates erarbeitet worden.

Besuch in Caudry

Vertreter des Seniorenbeirates konnten Vertreter der Stadt Wedel bei ihrem Besuch vom 26.- 28. September in die Partnerstadt Caudry/ Nordfrankreich begleiten. Den Bericht finden Sie hier.

Maßnahmen zum Erhalt des Seniorenbüros

Die Stadt Wedel plante die Stundenzahl der Planstelle des Seniorenbüros zu kürzen. Es wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, die einen Strategieplan entwickelt hat, die Stadt Wedel zu überzeugen, die geplante Kürzung des für die ältere Bevölkerung äußerst wichtigen Seniorenbüros nochmals zu überdenken.
Es ist aus Sicht des Seniorenbeirats nicht nur falsch, sondern sehr besorgniserregend, die einzige Stelle in Wedel, die für über 10000 Senioren zuständig ist, zu halbieren. Ein Drittel der Einwohner Wedels sind heute schon Senioren. In den kommenden Jahren wird der Anteil wachsen. Nicht zu vergessen ist die vorhersehbare wachsende Altersarmut.

Das bedeutet: die Aufgaben, die das Seniorenbüro zu bewältigen hat, werden größer und nicht kleiner werden! Im Rahmen einer Unterschriftenaktion, durchgeführt vom Seniorenbeirat der Stadt Wedel, haben sich über 1000 Bürger der Stadt Wedel gegen eine Reduzierung des Angebotes des Seniorenbüros ausgesprochen.

Der Seniorenbeirat hat die Unterschriften am 23. November 2015 im Rathaus an den Bürgermeister Niels Schmidt übergeben.

Hier finden Sie den Artikel des Wedel-Schulauer-Tageblatt

30 Jahre Seniorenbeirat

Der Seniorenbeirat feierte im September 2014 30 jähriges Jubiläum - Ein Grund zum Feiern

Der Seniorenbeirat hat mit zwei Mitgliedern an der Konzeptwerkstatt zur Umgestaltung der Bahnhofstraße teilgenommen. Mit der Planungswerkstatt im März 2012 ist das Projekt abgeschlossen.

  • Der Seniorenbeirat hat 2014 Stellung zu den geplanten Einsparungen im Haushalt Wedels bezogen. Hier sollen die Zuschüsse für das betreute Wohnen beim DRK und auch die Zuschüsse für die Treffpunkte bei der AWO und beim DRK deutlich gekürzt werden.

Mit freundlicher Unterstützung von...