Dezember 1925 – Bürgermeister Eggers im Wahlkampf

Im Dezember 1925 stand die Wiederwahl des Bürgermeisters Friedrich Eggers an, der nun bereits seit 24 Jahren der Stadt als Oberhaupt vorstand.

Sollte man meinen, dass dies nun unspektakulär von statten ging, so hatte man sich getäuscht. Gab es doch den von Sozialdemokraten und Kommunisten propagierten Gegenkandidaten Mann, den Bürgermeister der Stadt Strehla in Sachsen. Das „Duell“ der beiden Bürgermeister wurde über Zeitungsinserate, Leserbriefe und Plakate geführt. Wollten die eine Fraktion endlich einen Wechsel in der Politik, so trat der Industrielle Hugo Möller offensiv Gerüchten entgegen, die besagten, dass er den ortsfremden Kandidaten „an seinen Tisch gebeten hätte“. Die Beamten in Wedel befürchteten durch den sozialdemokratischen Sachsen eine Bekämpfung des Berufsbeamtentums, die Grundeigentümer Wedels lästerten offen über dessen Finanzgebaren in seinem Heimatort. Trotz dieser Fürsprecher hatte Friedrich Eggers es nicht leicht, gewann dennoch die Abstimmung mit 1717 gegen 1400 Wählerstimmen. Er wurde erneut im Amt bestätigt, dass er nun bis 1932 inne haben sollte.

(Text: Stadtarchiv Wedel)

Mit freundlicher Unterstützung von...