Juni 1971 – Einweihung der Christuskirche

[Stadt Wedel] Am 06.06.1971 übergab der Architekt Asmus Werner dem Landesprobsten Adolf Ruppelt symbolisch den Schlüssel zum fertig gestellten Gemeindezentrum der evangelischen Kirche an der Feldstraße in Schulau.

Im Rahmen der anschließenden Festwoche hatten die Gemeindemitglieder die Möglichkeit, über den zukünftigen Namen abzustimmen und entschieden sich in der Mehrheit für den Namen Christuskirche Schulau. Das aus blaubuntem Klinker erbaute Kirchengebäude mit dem sachlichen-klaren Kircheninnenraum, übrigens von den gleichen Architekten erstellt, die einige Jahre später das Rathaus erbauten, hat seinen eigenen Reiz. Die der Kirche zunächst fehlenden Glocken wurden im März 1990 in einem separat stehenden hölzernen Glockenturm aufgehängt.

(Text: Stadtarchiv Wedel)

Mit freundlicher Unterstützung von...