Dezember 1989 – Ein Stadtrat geht

[Stadt Wedel] Am 31.12.1989 endete der letzte Arbeitstag des langjährigen Ersten Stadtrates Klaus Neumann-Silkow bei der Stadt Wedel. Im Januar 1972 hatte der 34jährige Jurist seine Arbeit im Rathaus aufgenommen.

Er war zunächst neben dem Bürgermeister Dr. Hörnig und später neben Jörg Balack der zweite Mann in der Stadt und als Dezernent zuständig für die Bereiche Sport, Jugend und Kultur, Soziales und Finanzen und das Ordnungsamt.  

Darüber hinaus lagen dem heimatverbundenen Berliner, der zeitweilig 1. Vorsitzende des Ortsvereins des Heimatbundes war, die kulturellen Einrichtungen und der Ochsenmarkt am Herzen.
Legendär sind seine Auftritte als feilschender Ochsenhändler mit Dreispitz, Perücke und Kniebundhose in der Kleidung des 18. Jahrhunderts oder als Mackie Messer-Tänzer während der von ihm organisierten 775-Jahrfeier.

Nach 18 Dienstjahren stellte sich Klaus Neumann-Silkow nicht mehr zu Wiederwahl, engagierte sich aber weiterhin fürs Wedeler Gemeinwohl.

(Text: Stadtarchiv Wedel)

Mit freundlicher Unterstützung von...