Februar 1986 – Abbruch des Raiffeisen-Marktes

Raiffeisenmarkt

[Stadt Wedel] Am 02.02.1986 wurde der Raiffeisen-Markt an der Kirchenstraße abgebrochen. Das Gebäude war ein Scheunengebäude der Familie Langeloh, das im Zweiten Weltkrieg ausgebombt und wiederhergestellt wurde.

Dieses Geschäft gehörte der Einkaufskooperative der Landwirte und Gärtner, die im Jahr 1920 gegründet wurde und zunächst in der Organistenstraße ihren Betrieb hatte. Seit Ende der 50er Jahre fanden hier nun direkt neben dem Roland Kunstdünger und Getreidesaatgut ihre bäuerlichen Käufer. Zudem konnten die Landwirte auch ihr Getreide zum säubern und in der dort vorhandenen Mühle zu Schrot mahlen lassen. In den 1970er Jahren wurde das Geschäft umgestellt auf den Bedarf von Kleintierhaltern, Anglern und Hobbygärtnern, da die in Wedel und Umgebung bewirtschaftenden Bauernhöfe immer weniger wurden. Noch zu Beginn der 1980er Jahre erfolgte der Zusammenschluss mit dem Raiffeisen-Markt in Tornesch, aber die Geschäfte gingen immer schlechter und führten letztlich zur Einstellung. Im Rahmen der Stadtsanierung wurde das Gebäude abgerissen. Einige Jahre später wurde das anschließende Gebäude Markt 7, zu der Zeit ein Sporthaus, auch abgerissen und das Gelände neu bebaut.

(Text: Stadtarchiv Wedel)

Mit freundlicher Unterstützung von...