November 1981 – Grüner Aufbruch in Wedel

[Stadt Wedel] Am 04. November 1981 gründete sich im Gemeindezentrum der Christus-Kirchengemeinde in der Feldstraße der Ortsverein „GRÜNE“.

Der Verein wurde durch die Vorstandsmitglieder Bettina Roespel (Studentin), Michael Huchulski (Facharbeiter) und Joachim Rose (Student) vertreten. Eines der Themen in den ersten Sitzungen waren die Wohnungsprobleme, die sich durch den Verkauf des Gebäudes Feldstraße 135 ergaben. Schleunigst stellte man in einer weiteren Sitzung der Partei die Kandidaten für die Kommunalwahl am 07. März 1982 auf und verabschiedet das erste Wahlprogramm zum 01. Januar 1982. In der Präambel wurde folgendes festgestellt: „Wir sind uns im Klaren darüber, dass dieses Programm Schwachstellen und Unzulänglichkeiten hat. Dies ist unseres Erachtens auch gar nicht vermeidbar, da es sich bei uns nicht um ausgebuffte Politprofis handelt und weil wir der Auffassung sind, dass es ein endgültiges, abgeschlossenes Programm überhaupt nicht gibt. Unser Programm soll lebendig sein, genau wie wir selbst.“ Das 26-seitige Wahlprogramm überzeugte dennoch so viele Wähler, dass die junge Partei am 07. März 1982 aus dem Stand heraus 7,9 % Stimmen erhielt und zwei GRÜNE, nämlich Joachim Rose und Knut Hansch in die Ratsversammlung einzogen.

(Text: Stadtarchiv Wedel)

Mit freundlicher Unterstützung von...