September 1983 – Das Aus für das Seemannsamt Wedel

[Stadt Wedel] Im September 1983 beendete ein maritime Institution Wedels ihre Arbeit. Bereits seit 1906 gab es in Schulau eine Musterungsbehörde.

Im September 1983 beendete ein maritime Institution Wedels ihre Arbeit. Bereits seit 1906 gab es in Schulau eine Musterungsbehörde, die 1946 die Bezeichnung Seemannsamt erhielt und die Dienststelle Uetersen als Nebenstelle unterstellt bekam; vorgesetzt war die Wasserstraßendirektion in Kiel. Die Aufgaben der Behörde waren vielfältig. Es wurden Schifffahrtsverzeichnisse geführt, Seeleute an- und abgemustert, Verhandlungen zu Streitigkeiten, Sabotage und Schmuggel abgehalten. Nach Havarien und Schiffsunfällen wurden die Heimschaffungen und die Nachlässe der Matrosen geregelt. Die betreffenden Schiffe, meist Wedeler oder Schulauer Motorschiffe, hatten so schöne Namen wie Adler, Bussard, Condor, Falke, Parnass oder Roland. Nach dem Rückgang der Berufsschifffahrt in den Wedeler Häfen war ein Seemannsamt in Wedel nicht mehr nötig und wurde zum 23.09.1983 aufgelöst.

Mit freundlicher Unterstützung von...