„… als Ersatz oder wenn vorhanden…“ – Erinnerungen an den Alltag in der Nachkriegszeit

Ist eine kleine Sammlung von Erinnerungen mehrerer Frauen an die Zeit direkt nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Broschüre wurde 1995 vom Stadtarchiv Wedel herausgegeben.

Ingeborg M. aus Blankenese schreibt von den Nöten, die Familie satt und gekleidet zu bekommen. Die 1944 aus der Ukraine nach Wedel gekommene „Volksdeutsche“ Katharina berichtet von ihrem beengten Leben in einer Baracke und die Wedelerin Helga H. schildert das Hamstern. Spannendes hat auch die  Helgoländerin Carmen Streithof-Singer zu berichten. Sie war in der Nachkriegszeit in Wedel und schrieb später ihre Lebenserinnerungen an diese Zeit auf Helgoländisch nieder. Der Text wurde 1991 in der Zeitschrift „Der Helgoländer“ veröffentlicht; für diese Publikation übersetzte sie den Text ins Hochdeutsche. Zudem haben Frau Michaelsen und Frau Hoffmann Rezepte und praktische Handreichungen für die Nachkriegszeit zusammengesucht.

(Text: Stadtarchiv Wedel)

Downloads zum Thema:

Als Ersatz oder wenn vorhanden - Lebenserinnerungen an die Nachkriegszeit (PDF-Datei, 126KB) 

Mit freundlicher Unterstützung von...