Zuständigkeitsfinder

Berufsausbildung: Zwischenprüfung

In Deutschland ist während der Berufsausbildung in anerkannten Ausbildungsberufen in der Regel eine Zwischenprüfung entsprechend der Ausbildungsordnung abzulegen.

Die Zwischenprüfung soll der Ermittlung des Ausbildungsstandes dienen und entsprechend der Ausbildungsordnung durchgeführt werden. Ihr Zweck besteht darin, es zu ermöglichen, gegebenenfalls korrigierend auf den tatsächlichen Ablauf der weiteren Ausbildung einzuwirken.

Gegenstand der Zwischenprüfung sind die in der Ausbildungsordnung vorgesehenen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten sowie der im Berufsschulunterricht zu vermittelnde Lernstoff, soweit er für die Berufsausbildung wesentlich ist.

Der Prüfling erhält ein Zeugnis über das Ergebnis der Zwischenprüfung in Form einer Teilnahmebescheinigung.In Deutschland ist während der Berufsausbildung in anerkannten Ausbildungsberufen in der Regel eine Zwischenprüfung entsprechend der Ausbildungsordnung abzulegen.

An die für die Berufsausbildung zuständige Kammer. Diese kann sein:

  • die Handwerkskammer (HWK) für die Berufsbildung in Berufen der Handwerksordnung,
  • die Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Berufsbildung in nichthandwerklichen Gewerbeberufen,
  • die Landwirtschaftskammer für die Berufsbildung in Berufen der Landwirtschaft und der ländlichen Hauswirtschaft,
  • die Rechtsanwalts-, Patentanwalts- und Notarkammer sowie die Notarkasse für die Berufsbildung der Fachangestellten im Bereich der Rechtspflege,
  • die Wirtschaftsprüfer- und die Steuerberaterkammer für die Berufsbildung der Fachangestellten im Bereich der Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung,
  • die Ärzte-, Zahnärzte-, Tierärzte- und Apothekerkammer für die Berufsbildung der Fachangestellten im Bereich der Gesundheitsberufe.

Weitere Zuständigkeiten, z.B. für Stellen im Bereich des öffentlichen Dienstes sowie der Kirchen und sonstiger Religionsgemeinschaften, sind in §§ 72 - 75 Bundesbildungsgesetz (BBiG) geregelt.

  • § 48 Berufsbildungsgesetz (BBiG),
  • § 39 Gesetz zur Ordnung des Handwerks (Handwerksordnung - HwO).

§ 48 BBiG

§ 39 HwO

Anmelde- beziehungsweise Antragsformulare erhalten Sie bei der zuständigen Stelle (Kammer oder auch Ausbildungsbetrieb).

Für Auszubildende ist die Teilnahme an der Zwischenprüfung Zulassungsvoraussetzung für die Abschlussprüfung (Ausnahme: Berufe mit gestreckter Abschlussprüfung).

Ansprechpartner

Ärztekammer Schleswig-Holstein

Bismarckallee 8-12
23795 Bad Segeberg
Tel:+49 4551 803-0 Fax:+49 4551 803-180 E-Mail:info(at)aeksh.org Web:www.aeksh.de


Apothekerkammer Schleswig-Holstein

Düsternbrooker Weg 75
24105 Kiel
Tel:+49 431 57935-10 Fax:+49 431 57935-20 E-Mail:geschaeftsstelle(at)ak-sh.aponet.de Web:www.apothekerkammer-schleswig-holstein.de


Handwerkskammer Lübeck

Breite Str. 10/12
23552 Lübeck, Hansestadt
Tel:+49 451 1506-0 Fax:+49 451 1506-180 E-Mail:info(at)hwk-luebeck.de Web:www.hwk-luebeck.de


Industrie- und Handelskammer zu Kiel (IHK)

Bergstraße 2
24103 Kiel
Tel:+49 431 5194-0 Fax:+49 431 5194-234 E-Mail:info(at)kiel.ihk.de Web:www.ihk-schleswig-holstein.de


Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein

Am Kamp 15-17
24768 Rendsburg
Tel:+49 4331 9453-0 Fax:+49 4331 9453-199 E-Mail:lksh(at)lksh.de Web:www.lksh.de


Schleswig-Holsteinische Notarkammer

Gottorfstraße 13
24837 Schleswig
Tel:+49 46 21 939-10 Fax:+49 46 21 939-126 E-Mail:info(at)notk-sh.de Web:www.notk-sh.de


Schleswig-Holsteinische Rechtsanwaltskammer

Gottorfstraße 13
24837 Schleswig
Tel:+49 46 21 9391-0 Fax:+49 46 21 9391-26 E-Mail:info(at)rak-sh.de Web:www.rak-sh.de


Steuerberaterkammer Schleswig-Holstein

Hopfenstraße 2d
24114 Kiel
Tel:+49 431 5 70 49-0 Fax:+49 431 5 70 49-10 E-Mail:info(at)stbk-sh.de Web:www.stbk-sh.de


Tierärztekammer Schleswig-Holstein

Hamburger Straße 99a
25746 Heide
Tel:+49 481 55 42 Fax:+49 481 88 33 5 E-Mail:schleswig-holstein(at)tieraerztekammer.de Web:www.sh.tieraerztekammer.de


Zahnärztekammer Schleswig-Holstein

Westring 496
24114 Kiel
Tel:+49 431 26 09 26-0 Fax:+49 431 26 09 26-15 E-Mail:central(at)zaek-sh.de Web:www.zaek-sh.de


Quelle der Inhalte: Landesportal Schleswig-Holstein