Fit for Fire: Die Feuerwehr Wedel sportlich unterwegs

Zwei Wochenenden, zwei Sport-Events mit Feuerwehr-Beteiligung: Wedeler Brandschützer haben an den Cyclassics und an der Urban Challenge Hamburg teilgenommen.

in Freiwillige Feuerwehr

1/6
Meisterten 60 Kilometer auf dem Rad: Gregor Karpeljuk, Julian Malz, Martin Konetzny
2/6
Hauptdisziplin bei der Urban Challenge: Laufen
3/6
Durch den "Urban Jungle": Ein passender Name für dieses Hindernis
4/6
Ganz schön wacklig: Der Marsch durch einen Berg von Autoreifen
5/6
Vom Dach des Seecontainers kann man das Ziel schon sehen
6/6
Die glorreichen Sieben: Bezwinger der Urban Challenge 2017

Am vergangenen Sonntag schwangen sich vier Wedeler Feuerwehrleute auf ihre Rennräder, um an den EuroEyes Cyclassics Hamburg teilzunehmen. Drei Radrennfahrer absolvierten die 60 Kilometer lange Strecke, die durch Wedel führte – Jubel und Anfeuerungsrufe von den Kameraden an der Feuerwache inklusive. Besonderen Respekt zollten die Feuerwehrleute ihrem Kameraden Klaus Reining, der sich die längste Cyclassics-Strecke vorgenommen und erfolgreich absolviert hat: 180 Kilometer – von Hamburg bis weit hinter Buchholz in der Nordheide, zurück nach Hamburg und dann über Holm und Wedel ins Ziel nach Hamburg.

Ein Wochenende später nahmen sieben Feuerwehrleute aus Wedel an einer Veranstaltung teil, die alles erforderte, was von einem Brandschützer abverlangt wird: Mut, Augenmaß, Konzentration, Kraft, Ausdauer und Teamgeist. Beim Urban Challenge Hamburg mussten 10 Kilometer zu Fuß zurückgelegt werden. Eigentlich kein Problem – wären da nicht die 1.000 Treppenstufen auf- und abwärts und zwanzig Hindernisse: vom Krabbeln durch den Sand am Elbstrand in Övelgönne über die 3,7 Meter hohe Quarterpipe und das Hangeln am 8 Meter langen Baugerüst bis hin zu den Schiffscontainern kurz vor Ziel. Gemeinsam wurden alle Hindernisse überwunden, gemeinsam lief das Team nach einer Stunde und 35 Minuten durchs Ziel.

Als nächstes Ziel nehmen die sportlichen Wedeler Brandschützer das Deutsche Feuerwehr-Fitnessabzeichen in Angriff. Dafür müssen sie nicht einmal nach Hamburg fahren, denn Ausbilder Jens Benölken ist einer von ihnen: ein freiwilliger Wedeler Feuerwehrmann. (Holger Koschek/Feuerwehr Wedel/26.8.17)

Mit freundlicher Unterstützung von...