Kleintransporter fährt in Baugerüst: Ein Fall für die Feuerwehr

Knifflige Aufgabe für die Feuerwehr Wedel: Ein Kleintransporter hatte im Kirchstieg versehentlich ein Baugerüst angefahren, das umzustürzen drohte.

in Freiwillige Feuerwehr

1/2
2/2

Bei diesem Einsatz waren Geschicklichkeit und Kreativität der Einsatzkräfte besonders gefordert. Zunächst galt es, die großen Feuerwehrfahrzeuge im eng bebauten Kirchstieg zu manövrieren und die Drehleiter in Stellung zu bringen. Von dort aus wurde das Baugerüst zunächst provisorisch gesichert. Der Kleintransporter, der diesen Einsatz verursacht und sich dabei im Gerüst verkeilt hatte, wurde mit Hilfe eines Winkelschleifers "befreit" und beiseite geschoben. Dann wurde überlegt, wie man das vier Stockwerke hohe Gerüst sicher fixieren kann – eine echte Herausforderung, denn das moderne Gebäude mit seiner glatten Fassade bot keine Befestigungsmöglichkeiten. Schließlich gelang es den Einsatzkräften, das Gerüst anzuheben und wieder auf der Balkonbrüstung abzusetzen, auf der es ursprünglich geruht hatte. Erst nachdem die Einsatzstelle vom Bauhof der Stadt Wedel gesichert worden war, konnten die letzten EInsatzkräfte der Feuerwehr nach mehr als drei Stunden wieder abrücken. (Holger Koschek/Feuerwehr Wedel/23.1.16)

Mit freundlicher Unterstützung von...