Übung macht die (Lösch-) Meister

Freiwillige Feuerwehr Wedel trainiert an der Rissener Straße unter Ernstfallbedingungen

in Freiwillige Feuerwehr, Top-News

Der Einsatzort: eine alte Werkstatt an der Rissener Straße.
1/2
Der Einsatzort: eine alte Werkstatt an der Rissener Straße., Der Einsatzort: eine alte Werkstatt an der Rissener Straße.
Rauch schlug den Männern bereits entgegen, als sie die Tür aufbrachen.
2/2
Rauch schlug den Männern bereits entgegen, als sie die Tür aufbrachen. Fotos: Jens Buhr/Feuerwehr Wedel, Rauch schlug den…

Immobilien-Leerstand ist manchmal gar keine schlechte Sache – jedenfalls für die Freiwillige Feuerwehr Wedel nicht. Denn in alten Abbruchhäusern lassen sich auf fantastische Weise die Bedingungen eines Ernstfalls herstellen. Der ehemalige Wohn-, Lager- und Werkstattkomplex an der Rissener Straße 99 ist so eine wunderbar geeignete Szenerie dafür.

Deshalb fand die große halbjährige Zugübung des Ersten Zuges zum Schwerpunktthema "Brandschutz" in einer ehemaligen Kfz-Werkstatt statt. Das Übungsszenario: Feuer in einer Werkstatt, mehrere Personen vermisst.

Die Bedingungen wurden für die Männer der Wehr so realistisch wie möglich gestaltet: Der gesamte Werkstattbereich sowie der angrenzendem Bürotrakt wurden per Nebelmaschine "verraucht". Sichtweite: null Meter. Mehrere "Verletzte" mussten aus unterschiedlichen Räumen gerettet werden -  Übungspuppen mit rund 75 Kilo Gewicht. Unter Atemschutz ist das eine – auch körperliche – Herausforderung

Die Besonderheiten des Objektes sind unter anderem der verwinkelte Baustil sowie die Weitläufigkeit. Desweiteren wurde besonderer Augenmerk auf die Taktik und das Vorgehen der unter Atemschutz vorgehenden Trupps gelegt. Durch die Nutzung als Kfz-Werkstatt waren in verschiedenen Räumen offene Arbeitsgruben zu finden, die eine erhebliche Unfallgefahr darstellten.

Insgesammt waren 35 Kameraden mit vier Fahrzeugen an der Übung beteiligt, drei Trupps á zwei Mann waren im Innenangriff und zur Menschenrettung unter Atemschutz eingesetzt. Sie bewältigten ihre Aufgaben souverän.

Wer Interesse hat, mit Cleverness und Technik solche Aufgaben anzugehen und Menschen in Notsituationen zur Seite zu stehen, ist bei der Freiwilligen Feuerwehr willkommen. Weitere Infos sind hier zu finden. (Sebastian Meisel/Feuerwehr Wedel, Jörg Frenzel/kommunikateam, 3.12.2015)

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von...