Umwelt-Alarm auf dem U-Boot-Teich

Ölige Substanz auf dem Wasser - Fische starben

in Leben in Wedel, Top-News, Freiwillige Feuerwehr

Per Schlauchboot zogen die Bauhof-Mitarbeiter die Fassermatten übers Wasser, um die verdächtige Flüssigkeit aufzunehmen. Foto: Frenzel
Per Schlauchboot zogen die Bauhof-Mitarbeiter die Fasermatten der Feuerwehr übers Wasser, um die verdächtige Flüssigkeit aufzunehmen. Foto: Frenzel

Die traurige Nachricht erreichte das Wedeler Ordnungsamt am Montag gegen 11.30 Uhr: Passanten hatten eine ölig-schillernde Substanz auf der Wasseroberfläche festgestellt sowie mehrere tote Fische gesehen. Die Mitarbeiterin des Amtes alarmierte die Freiwillige Feuerwehr, die Polizei , den Bauhof und nahm die Angelegenheit auch gleich selbst unter die Lupe.

Bis in den Nachmittag hinein ruderten Bauhofsmitarbeiter über den Teich an der Schulauer Straße, wobei ihr Schlauchboot Spezial-Matten hinter sich herzog, die Chemikalien aufsaugen können. Streifen für Streifen wurde das Gewässer bearbeitet. Traurig: Rund zehn Fische trieben tot an der Oberfläche.

Wie es zu dem Vorfall kam, ist noch ungewiss. Die Polizei ermittelt. Auf jeden Fall soll am Sonntag noch alles in Ordnung gewesen sein, wie ein Mitglied des Angelvereins, der den Teich gepachtet hat, den Beamten berichtete. Jetzt werden Zeugen gesucht. Wer etwas bemerkt hat, was zur Erhellung des Umweltvergehens beitragen kann, melde sich bei der Polizei unter 04103/5018-0. (Jörg Frenzel/kommunikateam GmbH, 2.8.2021)

Mit freundlicher Unterstützung von...