Wechsel an der Spitze der Feuerwehr-Förderer

Nach fast zwölf Jahren als Vorstand des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Wedel macht Jörg Mach Platz für frische Ideen – und für Natascha Paulsen.

in Freiwillige Feuerwehr, Leben in Wedel, Top-News

1/2
Der scheidende Vorsitzende Jörg Mach
2/2
Übergabe der Digitalkamera an die ELW-Besatzung; in der Mitte die neue Vorsitzende Natascha Paulsen

Für die Ausstattung einer Freiwilligen Feuerwehr ist die Gemeinde zuständig. Dieser Verpflichtung kommt die Stadt Wedel gut und gerne nach. Es wird aber immer Wünsche der ehrenamtlichen Brandschützer geben, die weder im Etat eingeplant noch zwingend notwendig für die Erfüllung der Kernaufgaben einer Feuerwehr sind. In diesen Fällen schlägt die Stunde des Fördervereins. Der 2002 gegründete Verein unterstützt die Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr mit sinnvollen Sachspenden. Die Bandbreite reicht von Jacken für die Ausbilder der Jugendfeuerwehr über das Schwimmtraining "Fit for Fire" bis hin zu einer Digitalkamera – aber dazu später mehr.

Elfeinhalb Jahre lang lenkte Jörg Mach die Geschicke des Vereins. Nun, so befand er, war es an der Zeit, Platz zu machen: Platz für frischen Wind und frische Ideen.

Eine Frau mit frischen Ideen ist Natascha Paulsen. Sie ist vereinserfahren und hat zudem ein Faible für die Feuerwehr. Ihr Ehemann ist in der Freiwilligen Feuerwehr Haseldorf aktiv, Sohn Marvin ist seit Januar neuer Jugendgruppenleiter der Jugendfeuerwehr Wedel. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass sich Natascha Paulsen um das Vorstandsamt bewarb und gewählt wurde – satzungsgemäß für die verbleibende Amtszeit von einem Jahr.

Weitere Ämter wurden für jeweils zwei Jahre neu besetzt oder deren Inhaber bestätigt: Nina Konetzny als Schatzmeisterin, Wolfgang Schröder als Beisitzer der Feuerwehr, Frank Rosenbaum als Beisitzer der Fördermitglieder, Wedels Wehrführer Michael Rein als 2. Vorsitzender und Stefan Schlüter als 2. Revisor.

Die Besatzung des Einsatzleitwagens (ELW) durfte sich über eine Digitalkamera freuen. Die Kamera, die bei Einsätzen zu Dokumentationszwecken genutzt wird, wurde an diesem Abend feierlich und offiziell übergeben.

Die Jahreshauptversammlung hatte auch eine traurige Seite. Alle Anwesenden gedachten der kürzlich verstorbenen Regina Fischer. Sie fehlt uns allen: den Aktiven, der Ehrenabteilung, der Jugendfeuerwehr – und auch ihrem Förderverein. (Holger Koschek/Feuerwehr Wedel/15.5.18; Fotos: Martin Konetzny)

Mit freundlicher Unterstützung von...